Kriterien für die Zertifizierung

Das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ legt deutschlandweite Standards für Wanderwege fest und bringt dreifachen Nutzen für den Wandertourismus:

1. Die Qualität der Wegeinfrastruktur wird in den Regionen thematisiert und nachhaltig verbessert. Es entsteht regionale Wanderkompetenz.

2. Der Wandergast bekommt eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für seine Reiseentscheidung.

3. Die Wanderdestinationen können das Qualitätszeichen als Wettbewerbsvorteil in der Vermarktung des wandertouristischen Angebotes nutzen und sich als Qualitätsmarke profilieren.

Ein Wanderweg wird nach 9 Kernkriterien und 23 Wahlkriterien, unterteilt in fünf Bereiche, analysiert:

  • Wegeformat ( Wegführung, Belag, Breite)
  • Wanderleitsystem (Wegweisung, Markierung)
  • Kultur (Regionale Sehenswürdigkeiten, Baudenkmäler)
  • Zivilisation (Gasthäuser, Haltepunkte ÖPNV, Parkplätze, Umfeld)

Ein vom Deutschen Wanderverband ausgezeichneter Wanderweg legt den Grundstein für ein eindrucksvolles Wandererlebnis.

Kontakt und weitere Infos:

Deutscher Wanderverband
„Wanderbares Deutschland“
Wilhelmshöher Allee 157-159
34121 Kassel

Tel: 0561/93873-13
Fax: 0561/93873-10
e.neumeyer@wanderverband.de
www.wanderverband.de