Goldsteig N 01: Marktredwitz- Friedenfels (17,5 km)

Filter

Filter

 

Infos

Touren im Anschluss an Start oder Ziel

Startort

MarktredwitzMarktredwitz
Der Startpunkt unserer Wanderung liegt stadtnah am Gerberhaus,Ecke Fabrikstraße / Kösseinestraße. Zunächst folgen wir der Allee rechter Hand vom Freibad in Richtung Waldershof ...

Infos

  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientauglich
  • Panorama
  • Länge: 17.5 km
  • Dauer: 05:45 h
  • Höchster Punkt: 860 m
  • Tiefster Punkt: 525 m
  • Höhenmeter: 804 hm
  • Schwierigkeit:Schwierigkeit

Beschreibung

Der Startpunkt unserer Wanderung liegt stadtnah am Gerberhaus, Ecke Fabrikstraße und Kösseinestraße, in der Nähe Dörflaser Platz, Auenpark von Marktredwitz. Zunächst folgen wir dem Weg durch den Auenpark in Richtung Waldershof, überqueren nach ca. 1,5 KM die Staatsstraße 2121 und gehen weiter auf einem Wiesenweg nach Rosenhammer. Hinter der Ortschaft ist der Blick bereits auf die Waldershofer Kirche freigegeben. Am Ende der Forststraße stoßen wir wieder auf die Straße nach Waldershof und gehen durch eine Siedlung, an deren Ende sich eine schön angelegte Birkengruppe mit einem Kreuz findet. Wir folgen dem Feldweg nach Neumühle, überqueren eine Brücke und erreichen nach einer kurzen Wegstrecke den Mascherberg. Bitte achten Sie im Waldstück des Mascher Berges gut auf die Markierung: Unsere Wanderung führt uns weiter in Richtung Walbenreuth!

Information:
Tourist-Information
Historisches Rathaus / Markt 29
95615 Marktredwitz
www.tourismus.marktredwitz.de
Tel. 09231 501298

Bilder und Videos

Bilder

Höhenprofil

Höhenprofil

Höhenprofil Goldsteig N 01: Marktredwitz- Friedenfels (17,5 km)

Downloads

PDF-Download:

Tourinfo

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit Download einer der nachfolgenden Dateien akzeptiere ich die o.g. Bedingungen:

Events

Events in der Umgebung

  • Vogelstimmenwanderung

    Treffpunkt und Abfahrt ist um 6:30 Uhr am Parkplatz vor der Steinwaldhalle.
    Gemeinsam fahren wir mit Fahrgemeinschaften nach Tirschenreuth. Dort wandern wir durch die Teichpfanne, die in den Morgenstunden eine große Vielfalt an Vogelstimmen birgt.

    Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf eigene Gafahr.

  • Friedenfelser Weihnachtsmarkt

    Der Weihnachtsmarkt "Kunst und Kultur" im Ökonomiehof lockt viele Besucher in die Steinwald-Gemeinde. Ausgewählte, regionale Handwerkskunst, kunstvoll gefertigte Waren und dekoratives für das bevorstehende Weihnachtsfest können hier direkt vom Künstler erworben werden. Dabei dürfen an den über 40 Buden Krippen und Schnitzereien, Weihnachtsschmuck, Gestecke, Dekorationsartikel aus Holz oder Metall nicht fehlen.

    Der romantisch beleutete Innenhof und die Feuerstellen im Eingagnsbereich betonen die einmalige Atmosphäre beim Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende in Friedenfels. Die vielen Besucher bummeln entspannt durch die Budenstadt im Ökonomiehof und genießen die musikalischen Darbietungen der Alpohrnbläser, des Posaunenchors, der Schlossbläser und vielen weiteren musikalischen Klängen.

    Im beheizten Innenbereich können Sie sich bei einem Glas Tee, Kaffee, heißer Schokolade oder Punsch in wohliger Atmosphäre entspannen und die hausgemachten Spezialitäten genießen. Im urigen Felsenkeller mit Feuerstellen im Dorfladen kleine Biere der Schlossbrauerei angeboten.

    Am Samstag um 15 Uhr wird der Weihnachtsmarkt von Bürgermeister Gottfried Härtl und Schirmherrin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg eröffnet.

    An beiden Tagen ist der Eintritt zum Friedenfelser Weihnachtsmarkt "Kunst und Kultur" frei. Ebenso stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.
  • MAKaktiv - Rawetz bewegt sich

    MAKAktiv – Rawetz bewegt sich!
     
    Am Samstag, 9. Juli, verwandeln sich die Marktredwitzer Altstadt und der Auenpark beim MAKaktiv-Tag in eine große Fitness- und Mitmach-Arena. Die ganze Stadt ist auf den Beinen!
     
    Das Programm
     
    Von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr präsentieren sich im Auenpark die unterschiedlichsten Sportvereine und Fitness-Studios. Weitere gesundheitsorientierte Einrichtungen und Dienstleister zeigen ihre Angebote. Besucher haben die Möglichkeit, neue Sportarten zu testen und werden dabei von Trainern betreut und eingewiesen.
     
    Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit diversen Auftritten, Tanz- und Sportvorführungen rundet den Nachmittag ab. Moderiert wird der launige Nachmittag von Tobias Schmalfuß von Radio Euroherz.


  • Großes Theater auf kleiner Bühne - Alte Marionetten aus Böhmen

    Sonderausstellung im Egerland-Museum

    Großes Theater auf kleiner Bühne - Alte Marionetten aus Böhmen
     
    Historische Marionetten und Marionettentheater gelten schon immer als Spiegel der Gesellschaft. Zentren der Herstellung lagen insbesondere in Böhmen. Über Grenzen hinweg erfreuten Wandermarionettenspieler in den vergangenen Jahrhunderten ein großes Publikum. Besonders im 19. und 20. Jahrhundert eroberten böhmische Marionetten, die schließlich in großer Stückzahl in einer Art Hausindustrie hergestellt wurden, auch private Haushalte. Gezeigt werden zahlreiche originale Marionetten, Marionetten-Bühnen und Kulissen..
     
    Über 250 historische Marionetten und viele Bühnenaufbauten aus Böhmen bilden einen  Grundstock für diese facettenreiche Sonderausstellung. Die Exponate stammen aus der umfangreichen Marionettensammlung von Anita und Hartmut Naefe aus Viechtach. Die Ausstellung nimmt Bezug auf die Geschichte des Wander-Marionettenspiels, die klassischen Bühnenstücke und die große Spannweite der Marionetten und Bühnenaufbauten aus Böhmen und zum Teil aus Bayern. Mit Aufführungen von Klassikern der Literatur und Opernwelt traten Wanderspieler mit ihren größeren Bühnen vor allen sozialen Schichten und Altersgruppen auf. Die mittlere Bühnengröße diente als Tischbühne für Schulen. Die kleinsten Bühnen standen als Privattheater zu Hause bei begüterten Familien. Das Figurenrepertoire umfasste sowohl die "klassischen" Figuren wie Königspaar, Hofvolk, Don Juan, Oma und Opa, Kasperl und Hofnarr, als auch viele mystische Figuren wie Zauberer, Tod, Teufel und grimmige Wassergestalten.
     
    Die Ausstellung widmet sich in einem weiteren Teil den legendären Figuren Spejbl und Hurvínek. Sie sind die zwei weltberühmten Marionettendes tschechischen Puppenspielers Josef Skupa. Vater Spejbl wurde 1919 vom Pilsner Holzschnitzer Karel Nosek nach Vorlagen Skupas gefertigt. Sein Neffe Gustav Nosek verewigte sich ab 1926 in der Geschichte des Marionettentheaters. Er schuf den kleinen Gegenspieler und Sohn von Spejbl, den spitzbübischen Hurvínek. An dieser Marionette versuchte sich Nosek mit technischen Finessen. Hierzu gehören die beweglichen Augen, die der Figur den richtigen Ausdruck eines Schlingels verleihen, der das Publikum in aller Welt wortwörtlich verzaubert. Gustav Nosek übersiedelte 1945 nach Zwodau (Svatava) bei Falkenau. Schließlich wohnte er ab 1960 in Eger/ Cheb. Ab dieser Zeit gesellten sich weitere Figuren hinzu. Ihr besonderes Merkmal sind die typischen rollenden Augen. Das Regionalmuseum Eger (Muzeum Cheb) stellt aus seinen Beständen einzigartige und wertvolle Marionetten von Gustav Nosek, darunter das bekannte Insektenorchester, als Leihgaben zur Verfügung.
    Großes Theater auf kleiner Bühne - Alte Marionetten aus Böhmen
     
    Eine Sonderausstellung des Egerland-Museums
    vom 13.10.2017 bis 18.03.2018
    in Kooperation mit dem Regionalmuseum Eger (Muzeum Cheb).
     
    Eröffnung am 12.10.2017, um 19.00 Uhr im Egerland-Kulturhaus Marktredwitz,
    Fikentscherstraße 24, 95615 Marktredwitz
    Telefon: 09231/3907
    info@egerlandmuseum.de
    www.egerlandmuseum.de
  • ADAC Friedenfelser Berg-Classic

    Nicht Schnelligkeit, sondern Gleichmäßigkeit ist das Ziel beim Friedenfelser Berg-Classic. Im Fahrerlager können ab Freitag die Fahrzeuge besichtigt werden, die Trainingsläufe finden am Samstag statt. Vorstellung der Fahrer und Präsentation der Fahrzeuge am Samstag, anschließend Fahrerlagerparty im Festzelt. Die Wertungsläufe finden am Sonntag, anschließend Siegerehrung im Festzelt.
    Von den ausgewiesenen Parkplätzen fahren Shuttlebusse bis zum Start.
  • Schwimmbadfest

  • Abendwanderung nach Fuchsmühl zum Waldbadeweiher

  • Friedenfelser Herbstfest

    Freitag, 8. September 2017
    Start des Herbstfestes mit der Partyband Notausstieg
    bis 21 Uhr freier Eintritt, ab 21 Uhr: 5€ Eintritt

    Samstag, 9. September 2017
    ab 20:30 Uhr Festbetrieb mit Erwin und die Heckflossen
    Eintritt frei

    Sonntag, 10. September 2017
    Start zum 33. Bierwandertag ab 7 Uhr
    Der Wanderpass kann direkt vor dem Start am Festzelt erworben werden. Die markierte Bierwanderstrecke führt ca. 10 km rund um den Erholungsort.

    Frühschoppen im Festzelt mit der Falkenberger Blasmusik
    ab 18 Uhr: Musik mit O-B-E Oberpfälzer-Buam Express

    Montag, 11. September 2017
    ab 19 Uhr: Seilzugmeisterschaft der Vereine
    mit Festbetrieb und der Jugendblaskapelle Reuth
  • FGV-Waldweihnacht

Gastronomie

Gastronomie in der Umgebung

Gastgeber

Gastgeber in der Umgebung

POIs

POIs in der Umgebung