Goldsteig N 20: Philippsreut – Haidmühle (23,5 KM)

Filter

Filter

 

Infos

Touren im Anschluss an Start oder Ziel

Startort

PhilippsreutPhilippsreut
 
Philippsreut - Haidmühle: Auf dem Weg zum Gipfel...
...des Haidel passiert der Wanderer die Kricklsäge und Leopoldsreut, dessen Geschichte beachtenswert ist: 1618...

Infos

  • Einkehrmöglichkeit
  • Panorama
  • Länge: 23.5 km
  • Dauer: 07:15 h
  • Höchster Punkt: 1168 m
  • Tiefster Punkt: 817 m
  • Höhenmeter: 540 hm
  • Schwierigkeit:Schwierigkeit

Beschreibung

 Philippsreut - Haidmühle: Auf dem Weg zum Gipfel...

...des Haidel passiert der Wanderer die Kricklsäge und Leopoldsreut, dessen Geschichte beachtenswert ist: 1618 gegründet, war der Ort Mautstelle am "Goldenen Steig", bis harte Winter, Wasser- und Strommangel seine Aufgabe einleiteten. Heute ist Leopoldsreut eine Wüstung mit der Kapelle St. Nepomuk, dem Forsthaus und der höchstgelegenen Schule Deutschlands, eine Idylle, die zum Verweilen einlädt. Der Haidel (1167 m) schließlich ist mit 35 m hohem Aussichtsturm und wunderschönem Rundblick - bei klarem Wetter sogar bis in die Alpen! - ausgestattet. Anschließend führt der Goldsteig den Wandererberg ab an den Ortsrand von Obergrainet und weiter zum Wallfahrtsort Kohlstattbrunn. Die folgende Wegstrecke präsentiert dann Zeugen längst vergangener Zeiten, wie einen Schwemm- und den Osterbachkanal und einen Markierungsstein, der den Zusammenfluss von Weberaubach, Goldgrubenbach und Rothbach zur Kalten Moldau kennzeichnet. Durch den Forst ist es dann nicht mehr weit bis zum Etappenziel, der Wassertretstelle vor Haidmühle.

Tourist-Info Haidmühle, 08556/19433

Bilder und Videos

Bilder

Höhenprofil

Höhenprofil

Höhenprofil Goldsteig N 20: Philippsreut - Haidmühle (23,5 KM)

Downloads

Downloads

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit Download einer der nachfolgenden Dateien akzeptiere ich die o.g. Bedingungen:

Events

Events in der Umgebung

  • Wanderung zum Ursprung der Kalten Moldau


    Die ca. 10 lange Wanderung führt ohne große Höhenunterschiede auf der Straße bis Untertheresienreut, danach auf einem schönen Waldweg zum Zusammfluss der Quellbäche Goldgrubenbach, Weberaubach und Rothbach. Diese bilden den Ursprung der Kalten Moldau. Weiter geht es neben urigen Bachläufen auf dem zertifizierten Wanderweg "Goldsteig", an der neugestalteten Jogl-Kneippanlage vorbei, nach Haidmühle zurück.
    Dauer 2 - 3 Stunden
  • Erlebnisführung "Haidmühler Industriesteig"


    Gehen Sie auf dem "Haidmühler Industriesteig" auf Entdeckungsreise der frühindustriellen Unternehmungen in Haidmühle. Wasserkraft, Holz und Torf waren die treibenden Kräfte dieser Entwicklung. Tauche Sie ein in die Welt von Schwerindustrie mitten im Böhmerwald und erfahren Sie mehr über den legendären Haidmühler Eisenhamer und die Bedeutung der Eisenbahn. Der Industriesteig führt Sie zu den Originalschauplätzen dieser "Industrie".

  • Geführte Wanderung und Eisenbahnfahrt am Grünen Band Europa

    Das Grüne Band ist eine 12.500 Kilometer lage einzigartige Naturlandschaft entlang des ehemaligen Eisernen Vorhanges. Die Gemeinde Haidmühle wurde 2015 für seine Verdienste rund um den Natur- und Kulturlandschutz als erste "Modellgemeinde am Grünen Band Europa" ausgezeichnet.

    Karel Kleijn (BUND Naturschutz Bayern) und Michael Sellner (Kulturlandschaftsmuseum) führen die Teilnehmer dabei auf einer rund dreistündigen Wanderung in Kombination mit einer kurzen Eisenbahnfahrt durch diese einmalige Naturlandschaft und stellen das neue Artenschutzprojekt "Kreuzotter" und die Eisenbahnhistorie der ehemaligen Bahnverbindung vom Bayerischen Wald nach Südböhmen vor.

    Die Wanderung ist auch für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer geeignet.
    Treffpunkt ist um 14 Uhr am Infohaus Grenzübergang Haidmühle/ Nove Udoli, Fahrt mit der tsch. Bahn nach Stozec, anschließend 5 km Wanderung zurück zum Ausgangspunkt.

    Führung, Info-Mappe und Zugfahrt kostenlos, freiwilliger Unkostenbeitrag wird erbeten.

    Anmeldung bis einen Tag vorher, 13 Uhr in der Tourist-Information Haidmühle, Tel. 08556 19433.

  • Erlebnisführung Triftsteig

    Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung
    14:00 Uhr Treffpunkt Kreuzbachklause Frauenberg
    Erlebnisführung „Triftsteig“
    Dunkler Wald und vergangene Zeiten spiegeln sich in klarem Wasser. In der Stille dieser spannungsvollen Umgebung liegt der Triftsteig Kreuzbachklause. Auf den Museumstafeln erfahren Sie, wie riesige Mengen Holz ohne Fahrzeug über das Gebirge hinweg in weit entfernte Regionen transportiert werden konnten. Die Zeugnisse dieses verschwundenen Transportwesens erleben Sie unter dem Tosen der Wassertreppe, wo das Wasser seine unbändige Kraft entfaltet.  Preis: 3,-- € / Familie 6,-- €  

    Anm. bis 1 Tag vor der Veranstaltung  Tourist-Info Haidmühle Tel. 08556/19433
    VA: Gde Haidmühle, Förderv KuLaMu und FNL-Landschaftspl


    Telefon: +49 8556/19433
  • Erntedankfest

    10:00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche Bischofsreut
    Erntedankfest




    Telefon: +49 8556/498
  • Spiel- und Grillnachmittag KV Grenzland Jugendgruppe

    Neben einigen aussergewöhnlichen Spielen – z.B. einem Sommer-Slalom-Skirennen – gibt es noch
    Tiervorstellungen unserer Seniorenzüchter bzw. Kreiswarte sowie Grillen und einiges mehr. Lasst
    euch überraschen, es wird bestimmt ganz lustig. Für Essen und Trinken wird gesorgt.
    Über eine Anmeldung freut sich der Kreisverband Grenzland ganz besonders. Für weitere Infos
    oder Anmeldung steht euch Kreisjugendleiterin Steffi Denk jederzeit unter Tel 0151/16554997 oder
    per Email unter kvgrenzland.jugendleiter@online.de zur Verfügung.
    Telefon: +49 8550 / 1850
  • Auerhuhn und Waldweide am Dreisessel

    11 Uhr Treffpunkt Parkplatz Talstation Dreisesselskilift in Frauenberg ("Dreisesselalm")
    Auerhuhn und Waldweide am Dreisessel
    Mit Thomas Zipp, freier Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde und Nationalparkführer
    - Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos, um freiwilligen Unkostenbeitrag wird gebeten
    - Dauer: ca. 4 Stunden
    - Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist auf der gesamten Wegstrecke erforderlich.
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, bei sehr ungünstigen Witterungsverhältnissen bitten wir allerding um tel. Rückfrage unter Tel. 08583-1847.



  • Zugfahrt nach Prachatice

    Ankunft in Prachatice ca. 11:30 Uhr, bis 14 Uhr zur freien Verfügung (Mittagessen)
    anschl. Stadtführung
    Rückkehr ca. 17:44 Uhr
    Kosten 9,00 € pro Person inkl. Zugfahrt und Stadtführung
    -Bitte Personalausweis nicht vergessen-


  • Schmuggler- und Schleusergeschichten/ Geführte Wanderung am Grünen Band Europa

    Das Grüne Band ist eine 12.500 Kilometer lange einzigartige Naturlandschaft entlang des ehemaligen Eisernen Vorhanges. Die Gemeinde Haidmühle wurde 2015 für seine Verdienste rund um den Natur- und Kulturlandschutz als erste "Modellgemeinde am Grünen Band Europa" ausgezeichnet.

    Karl Kleijn (BUND Naturschutz Bayern) und Michael Sellner (Kulturlandschaftsmuseum) führen die Teilnehmer dabei auf einer rund dreistündigen Wanderung durch diese einmalige Naturlandschaft und stellen das neue Artenschutzprojekt "Kreuzotter" und wahre Geschichten von Schmugglern und Schleusern im Böhmerwald und Bayerischen Wald vor.
  • Erntedankfest mit anschl. Feuerwehrtag

    10 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkriche Haidmühle
    Erntedankefst mit anschl. Feuerwehrtag
    versch. Aktionen, Mittagessen, Kaffee/ Kuchen usw.


Gastronomie

Gastronomie in der Umgebung

Gastgeber

Gastgeber in der Umgebung

POIs

POIs in der Umgebung