Goldsteig S 12: Falkenstein – Wiesenfelden (30 KM)

Filter

Filter

 

Infos

Touren im Anschluss an Start oder Ziel

Startort

FalkensteinFalkenstein
 
Falkenstein - Wiesenfelden: Am Pavillon zwischen...
...Wanderparkplatz und Falkenstein startet die Etappe. Zuerst ein entspannendes Weg stück bis zu der Wallfahrtskape...

Infos

  • Einkehrmöglichkeit
  • Panorama
  • Länge: 30 km
  • Dauer: 08:00 h
  • Höchster Punkt: 650 m
  • Tiefster Punkt: 470 m
  • Höhenmeter: 651 hm
  • Schwierigkeit:Schwierigkeit

Beschreibung

 Falkenstein - Wiesenfelden: Am Pavillon zwischen...

...Wanderparkplatz und Falkenstein startet die Etappe. Zuerst ein entspannendes Weg stück bis zu der Wallfahrtskapelle Tannerl auf einer beschaulichen Waldlichtung, dann um den See von Postfelden herum - und dann beginnt das Highlight der heutigen Tour: das Naturschutzgebiet Hölle. Nach dem urig geschnitzten Wegweiser "zur Hölle" folgt eine ca. 4 km lange, naturbelassene Strecke entlang des Höllbaches, einer außergewöhnlichen Naturlandschaft. Kurz vor der Fahnmühle verlässt der Goldsteig das Höllbachtal, um gleich darauf den Aufstieg zum Leiblberg anzugehen. In Aumbach ist dann Zeit für eine verdiente Pause in einem typischen Wirtshaus. Dann geht´s durch weite Wälder und eine herrliche Wiesenlandschaft ab- und aufwärts, übers Perlbachtal zum Gasthaus am See, über die Hubmühle zum Schiederhof , einem möglichen Etappenort. Alternative hierzu ist in 4 km Entfernung der "Naturlaubsort" Wiesenfelden.

Tourist-Info Wiesenfelden, 09966/940018

Test

Bilder und Videos

Bilder

Höhenprofil

Höhenprofil

Höhenprofil Goldsteig S 12: Falkenstein - Wiesenfelden (30 KM)

Downloads

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit Download einer der nachfolgenden Dateien akzeptiere ich die o.g. Bedingungen:

Events

Events in der Umgebung

  • Weihnachtsmarkt in Wörth an der Donau

    Am Samstag und Sonntag erstrahlt die Innenstadt von Wörth a.d.Donau bereits wieder in weihnachtlichem Flair.
    Dazu werden die Fieranten und Vereine ihr bestes beitragen.

    Kulinarische Genüsse, ein ausgewähltes Angebot von Weihnachts- und Winterartikeln, sowie ein Weihnachtsrätsel für die ganze Familie laden zum Bummel in der Ludwigs- und Taxisstraße und zum Besuch im Bürgerhaus ein.

    Das Organisationsteam wünscht allen Gästen und Ausstellern eine friedvolle Adventszeit, erholsame Weihnachtsfeiertage und alles Gute für das Neue Jahr!

  • Adventslesung mit Musik in der Pfarrkirche im Rahmen des Christkindlmarktes

    Georg Blüml kehrt zurück mit einer ungewöhnlichen Weihnachtslesung

    Die Tradition der christlichen Krippen- und Weihnachtsspiele ist nachweislich viele hundert Jahre alt. Als ein ganz besonders anrührendes und volksnahes Beispiel dieser literarischen Gattung gilt das alte „St. Oswalder Weihnachtsspiel“, das aus dem oberösterreichischen Grenzgebiet überliefert ist.

  • Stodlkeada im Spital in Brennberg

  • Freiluftkino mit langem Einkaufsabend in Wörth an der Donau

    Bei schlechtem Wetter im Bürgersaal.

    Der Titel des Films wird rechtzeitig bekannt gegeben.

    Eintritt frei.
    Wir wünschen allen Besuchern einen unterhaltsamen Kinoabend und beste Unterhaltung mit dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

  • 50 Jahre Klosterschützen Frauenzell - 50-jähriges Gründungsfest

    Wir feiern mit Ihnen mit einem abwechslungsreichem Programm von 15.06. - 18.06.2018

    Eintritt frei von Freitag bis Sonntag.

    Karten für Montag "Da Huawa, da Meier und I" sind beim Veranstalter oder unter
    www.dahuawadameierundi.de/ticket.php
    erhältlich.

  • Alaska und Yukon Territory

    Von den Regenwäldern an der Pazifikküste in die Goldgräberstadt Dawson und zu den Grizzlys am Denali.

    Unsere Reise beginnt im Süden Alaskas, wo die tiefhängenden Wolken, die der Pazifik mit sich bringt, in den Regenwäldern abregnen. Wir beobachten den Zug der Lachse in ihre Laichgründe und berühren das Eis millionenjahre alter Gletscher. Weiter geht die Reise über die verfallene Kupfermine von Kennicott. Wir besuchen alte Trappersiedlungen, die am Weg liegen, und verbringen mehrere Tage am Kluane Lake im gleichnamigen Nationalpark. Dort geraten wir in einen Sturm aus Gletscherstaub und fliegen mit einem Kleinflugzeug über die Berg- und Gletscherwelt dieser einsamen Region. Wir folgen der alten Route der Goldgräber von Skagway aus mit einer historischen Eisenbahn über den White Pass. Weiter geht es den Yukon entlang bis nach Dawson. Hier im Norden scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Ob im Spielsaloon "Diamond Tooth Gertie" oder beim Goldwaschen, hier fühlt man sich hundert Jahre in der Zeit zurückversetzt. Nächstes Ziel ist der Dempster Highway, wo uns in der endlosen Tundra der Indian Summer mit seinen verschwenderischen Farben verzaubert. Der "Top of the World Highway" und der Denali Highway führen uns nach Westen zum Denali Nationalpark mit dem gleichnamigen höchsten Berg Nordamerikas, dessen schneebedeckte Gipfel am wolkenlosen Himmel erstrahlen. Hier begegnen uns neben unzähligen Karibus endlich auch die Herrscher der Wildnis, mächtige Grizzlys, die sich jetzt kurz bevor der Winter Einzug hält mit nahrhaften Beeren und Kräutern vollfressen. Zum Abschied beschenkt uns der Himmel mit dem Tanz der Nordlichter – ein unvergessliches Erlebnis!
  • Andrea Rössler - TransAfrika – Von Kairo nach Kapstadt

    2. Teil: Von Kenia nach Südafrika

    Wie immer alleine unterwegs, in klapprigen Bussen, LKWs, auf überfüllten Fähren und per Anhalter. Elf Länder, vom Meer über die Wüste bis hin zum grünen Rift Valley Ostafrikas, viele tausend Eindrücke, ungezählte wunderbare Kontakte, nicht zuletzt durch die Mitarbeit bei einigen sozialen Projekten – die Mischung macht den Reiz dieser Reisereportage aus.

    Ferien in Mombasa? Klar, man kennt sie doch, die schönen Strände von Kenia. Aber statt Strandleben in der großen Stadt wohnen? Und das auch noch mitten im Ramadan?

    In Hotels wohnen kann ja jeder – aber das Leben mit einer einheimischen Familie macht das Reisen gleich noch viel spannender,  zumal auch das Gesellschaftliche gleich mitgeliefert wird, z.B. eine traditionelle Hochzeit bei Arusha, Tansania.

    Ausgesprochen spannend auch die Feierlichkeiten zum Ende des Ramadan auf Sansibar.

    Eher neu auf der touristischen Landkarte ist Mosambik. Wunderschöne Strände, türkises Meer und viele Fischgerichte. Leider auch schrottreife Busse, gruslig frühe Abfahrtszeiten und extrem überteuerte Hotels. Dafür ist man dann sehr häufig der einzige Tourist...

    Reisen nach Simbabwe? Das Land, das Robert Mugabe seit Jahrzehnten versucht, zu ruinieren? Ja, unbedingt! Ganz besonders freundliche Bevölkerung, tolle Landschaften, viele Nationalparks!

    Und Südafrika – nicht gefährlich? Die Schauerstories sind ja nicht unbekannt... An der Ampel bei rot nicht halten, Auto von innen abschließen, wenn man fährt, nie nachts unterwegs sein...

    Alles so gemacht, wie man es nicht tun sollte – und trotzdem überlebt! Südafrika lebt von seinen grandiosen Landschaften, den vielen wilden Tieren und von seiner bunten Bevölkerung! Ein wunderschönes Land – aber in manchen Gegenden nicht wirklich afrikanisch....

    Ganz anders dagegen das kleine Königreich Lesotho. Bettelarm, aber wunderschön. Trekking, Dörfer, freundliche Menschen, Berge und Schluchten – all das macht dieses winzige Land aus.

    Kapstadt – für viele Touristen die schönste Stadt der Welt. Für mich das Ende einer Reise.

    Oder doch noch mal schnell 1500 Kilometer weiter nach Windhoek in Namibia? Natürlich – für Freunde von der letzten Reise macht man schon mal einen kleinen Umweg....

  • Vernissage zur Ausstellung Prof. Heribert Losert

    Losert war nicht nur ein international anerkannter, und mit vielen Preisen ausgezeichneter Künstler, sondern auch ein charismatischer Pädagoge. In vielen anspruchsvollen Malkursen, zunächst in der Sommerakademie in Pfatter, später in Hofdorf und schließlich im Kloster Windberg vermittelte er in mehr als 30 Jahren zahlreichen Teilnehmern sein fundiertes Wissen und Können.

    In der Ausstellung wird sein Werk nach langen Jahren noch einmal gezeigt.

  • Ausstellung Prof. Heribert Losert

    Künstlerwebsite: www.heribert-losert-akademie.de


    Losert war nicht nur ein international anerkannter, und mit vielen Preisen ausgezeichneter Künstler, sondern auch ein charismatischer Pädagoge. In vielen anspruchsvollen Malkursen, zunächst in der Sommerakademie in Pfatter, später in Hofdorf und schließlich im Kloster Windberg vermittelte er in mehr als 30 Jahren zahlreichen Teilnehmern sein fundiertes Wissen und Können.

    In der Ausstellung wird sein Werk nach langen Jahren noch einmal gezeigt.

  • ATMEN - Heilsames Atmen - einfach Übungen


    Inhalt:
    Die richtige Atmung ist ein wirksames Instrument zur Beruhigung von Geist und Körper. Sie beeinflusst unsere Stimmung und gibt unserem Körper neue Energie.
    Viele Menschen achten auf eine ausgewogene Ernährung und auf einen gesunden Körper, aber was ist eigentlich mit unserer Atmung? Sauerstoff ist Leben! Besonders im stressigen Alltag vergessen viele oft, tief durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen.
    „Nur wer gut atmet, wird lange leben.“   (Ind. Weisheit)

    Nach einer kurzen theoretischen Einführung ins Thema werden die besprochenen Techniken gleich ausprobiert.

    Sie werden von Frau Renate Rothfischer (Yogalehrerin, Atemkursleiterin, Trainerin für integrative Atem- und Körperarbeit) durch den Abend geführt.
    Anmeldungen über: Patricia Betz, Familienstützpunkt Donau.Wald
    Mail: familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324





  • Nähkurs für Kinder

    Nähkurse für Kinder ab 6- ca. 14 Jahren
    Wir Nähen Schneeeulen-Kirschkernkissen zum Selber behalten oder als Weihnachtsgeschenk

    am Samstag 9.Dezember 2017
    Von 9:30-12:00 Uhr
    Im Bürgerhaus Wörth a.d.Donau, Ludwigstr. 7, 93086 Wörth a.d.Donau

    In dem Nähkurs lernt ihr die Nähmaschine Schritt für Schritt kennen und könnt dies auch gleich ganz praktisch umsetzen. Heute Nähen und Applizieren wir Schneeeulen- Kirschkernkissen.

    Nähmaschinen und das Material werden gestellt
    Kursgebühr 24 €
    Teilnehmer:  5  Kinder und Jugendliche
     Anmeldung: Tel.: 0175-2306401 oder natalie.malkrab@faedchenwelt.de, www.faedchenwelt.de
    bei Natalie Malkrab
    Oder über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324


  • Nähkurse für Kinder - heute nähen wir einen Loop

    In dem Nähkurs lernt ihr die Nähmaschine Schritt für Schritt kennen und könnt dies auch gleich ganz praktisch umsetzen. Heute Nähen wir einen Loop Schal

    Nähmaschinen und das Material werden gestellt
    Kursgebühr 24 €
    Teilnehmer:  5-Kinder und Jugendliche
     Anmeldung: Tel.: 0175-2306401 oder natalie.malkrab@faedchenwelt.de, www.faedchenwelt.de
    bei Natalie Malkrab
    Oder über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324


  • Nähkurse für Kinder - heute nähen wir eine Stifterolle

    In dem Nähkurs lernt ihr die Nähmaschine Schritt für Schritt kennen und könnt dies auch gleich ganz praktisch umsetzen. Heute Nähen wir eine Stifterolle.    

    Nähmaschinen und das Material werden gestellt
    Kursgebühr 24 €
    Teilnehmer:  5 Kinder und Jugendliche
     Anmeldung: Tel.: 0175-2306401 oder natalie.malkrab@faedchenwelt.de, www.faedchenwelt.de
    bei Natalie Malkrab
    Oder über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324


  • Infoabend - Workshop Elterntraining "Gemeinsam stark"

    Informationsabend Workshop Elterntraining: „Gemeinsam stark“
    am Mittwoch, 28.2.2018 um 19:00 Uhr – ca. 20:30 Uhr
    im Bürgerhaus Wörth, Ludwigstr. 7, 93086 Wörth a.d.Donau
    Wie schaffe ich es, den alltäglichen „Erziehungswahnsinn“ rund um terminliche Verpflichtungen, nörgelnde Kinder, unaufgeräumte Zimmer, Hausaufgaben, Streit unter Geschwistern und, und, und zu meistern?
    Das Konzept „Gemeinsam stark“ bietet einen Weg an, der den Austausch mit den Kindern sucht und sie ernst nimmt, ihnen aber auch Grenzen aufzeigt. Dabei beschäftigen wir uns u.a. mit folgenden Fragen: Wie finde ich heraus, was meine Kinder wirklich brauchen? Wie schaffe ich es, dass mir meine Kinder zuhören? Wie kann ich meine Kinder dabei unterstützen, selbständig Probleme zu lösen? Wie gelingt es mir, einen Konflikt so zu lösen, dass am Ende alle zufrieden sind?
    In unserem Training stellen wir dazu verschiedene Werkzeuge vor, die den alltäglichen Umgang mit Kindern erleichtern sollen. Hierbei beziehen wir die Erfahrungen und Erwartungen der Eltern mit ein. Wichtig ist uns, Ideen und Rezepte anzubieten, die leicht zu erlernen und im Alltag sofort anwendbar sind. Grundlage unserer Arbeit ist die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
    Unser Ziel ist es, dass Sie und Ihre Kinder gemeinsam stark werden!
    Im Rahmen dieses Infoabends stellen die Referentinnen ihr Konzept vor und stehen Rede und Antwort. Wenn im Anschluss Ihr Interesse geweckt ist, freuen wir uns über eine Anmeldung zum Workshop Elterntraining „Gemeinsam stark“ (geeignet für Eltern mit Kindern im Kindergartenalter und Grundschulalter) der an drei Abenden jeweils 2,5 Std stattfindet.
    In Kooperation des Familienstützpunktes Donau.Wald und den Referentinnen:
    Marion Fuchs (*1975), Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Mutter zweier Kinder; langjährige Tätigkeit als Bildungsreferentin und Coach, u.a. von Elternbeiräten und Elternpaaren; Leitung zahlreicher Elterntrainings im Rahmen des Projekts „Eltern aktiv“
    Nicole Niedermeier (*1973), Volljuristin und Mutter zweier Kinder; mehrjährige Berufserfahrung in Beratung, Politik und Marketing immer mit Schwerpunkt Kommunikation; Weiterbildung in der Erziehungsberatung und gewaltfreier Kommunikation
    Der Infoabend ist kostenlos                 
    Anmeldungen ab sofort über den Familienstützpunkt Frau Betz
    Mail: familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de, Tel: 09482-940324


  • Vortrag - Volkskrankheit Depression

    Volkskrankheit Depression:
    Müde, erschöpft, leer – krank?
    Körperliche und geistige Erschöpfung, Konzentrationsprobleme, Dünnhäutigkeit, sozialer Rückzug – Millionen von Menschen weltweit kennen diese Symptome. Allein in Deutschland sind mehr als 4 Millionen an einer behandlungsbedürftigen Depression erkrankt. Allerdings sind Depressionen gut behandelbar, man muss sie nur erkennen! Die Referentin spricht über die vielen Gesichter der Depression, ihrer Ursachen und den Behandlungsmöglichkeiten. Zusätzlich ist geplant, dass eine/r Betroffene/r über ihre/seine Erfahrungen mit der Krankheit berichtet.

    Referentin:         Dr. Bettina Hübner-Liebermann,
    Dipl.-Psychologin, medbo Bezirksklinikum und Vorsitzende     des Regensburger Bündnisses gegen Depression
    Geplant:         Erfahrungsbericht einer/s Betroffenen mit der Krankheit

    Die Veranstaltung ist kostenfrei!


  • Nähkurs für Kinder - Wir nähen für den Muttertag

    Nähkurse für Kinder ab 6- ca. 14 Jahren
    Wir Nähen eine kleine Nettigkeit zu Muttertag

    In dem Nähkurs lernt ihr die Nähmaschine Schritt für Schritt kennen und könnt dies auch gleich ganz praktisch umsetzen. Heute Nähen und Applizieren wir Schneeeulen- Kirschkernkissen.

    Nähmaschinen und das Material werden gestellt
    Kursgebühr 24 €
    Teilnehmer:  5  Kinder und Jugendliche
     Anmeldung: Tel.: 0175-2306401 oder natalie.malkrab@faedchenwelt.de, www.faedchenwelt.de
    bei Natalie Malkrab
    Oder über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324


  • Erste Schritte mit der Nähmaschine

    Erste Schritte mit der Nähmaschine


    Der Kurs ist geeignet für Nähanfängerinnen oder um sich einfach wieder einen Überblick übers Nähen zu verschaffen.
    Inhalte:
    -Wir lernen die Nähmaschine und ihre Funktionen kennen und besprechen welcher Stich bei welchem Stoff geeignet ist. - Das Besprochene setzen wir auch gleich um. Ecken, Rundungen und kleine Applikationen sind für uns dann kein Problem mehr.

    1. Abend: Grundkenntnisse und erste Versuche
    2. Abend: ein kleines Projekt wird umgesetzt (z.B. Loop, Sweathose oder Shirt für Kinder)

    Nähmaschinen und das Material werden gestellt
    Kursgebühr 25 €
    Teilnehmer 5-10 Jugendliche und Erwachsene
     Anmeldung: Tel.: 0175-2306401 oder natalie.malkrab@faedchenwelt.de..
    Oder über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Oder Tel: 09482-940324


  • Gemeinschaftsaktion der Familienstützpunkte - Live-Hacks - Nachhaltigkeit in der Familie

    Gemeinschaftsaktion der Familienstützpunkte
    Stadt und Landkreis Regensburg

                    „Live Hacks- Nachhaltigkeit in der Familie“
                    Upcyling Kurs für Kids und Teens
                    Referentin: Natalie Malkrab (Hobbyschneiderin)


  • Perfekt, aber k.o.


    Inhalt: Eine möglichst gute Mutter, Tochter, Partnerin sein, Haus und Hof voll in Schuss, natürlich perfekt im Beruf und in der Freizeit will man auch  das Beste …
    Klingt übertrieben?
    Aber ist es nicht genau das, wie viele von uns meinen, erscheinen zu müssen: In allem perfekt sein?
    Mut zum Unperfekten, überlegen, was wann wirklich wichtig ist und über sich selber lachen können – diesen Zuspruch erhalten Sie in diesem Vortrag

    Referentin: Waltraud Eichinger, Lehrerin, Gestaltungspädagogin und Mutter von 3 Kindern

    Anmeldungen über den Familienstützpunkt Donau.Wald
    Tel. 09482-940324
    Mail: familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de




  • Elterntraining - Gemeinsam Stark


    Idee    
    Wie erziehe ich meine Kinder? Ein Frage, die nicht einfach zu beantworten ist. In den Buchhandlungen stapeln sich Erziehungs-ratgeber, in denen von traditionell autoritärer bis hin zur komplett antiautoritären Erziehung jede Menge weiterer Ausprägungen empfoh-len werden. Hinzu kommen Einflüsse von außen, gut gemeinte Rat-schläge im Familien- und Freundeskreis und natürlich unsere Kinder, die uns täglich vor neue Herausforderungen stellen. Verwirrung ist also vorprogrammiert und es fällt nicht leicht, einen eigenen Weg zu finden. Wir bieten einen Weg an, der den Austausch mit den Kindern sucht und darauf abzielt, sie so weit als möglich einzubeziehen, ihnen dabei aber auch klare Grenzen zu setzen.


    Inhalt    
    Eltern lernen in unserem Training
    •    das Verhalten ihrer Kinder zu verstehen,
    •    ihre Kinder durch Ermutigung zu motivieren und deren Bemühungen anzuerkennen,
    •    den Kindern so zuzuhören, dass sie mit ihnen reden,
    •    mit den Kindern so zu reden, dass sie ihnen zuhören,
    •    ihre Kinder dabei zu unterstützen, selbständig Probleme zu lösen,
    •    Grenzen zu setzen,
    •    Konsequenzen folgen zu lassen und dabei freundlich und bestimmt zu sein und
    •    auf sich selbst zu achten und auch die eigenen Bedürfnisse zum Ausdruck zu bringen.
    Eine Auswahl der Schwerpunkte erfolgt am ersten Trainingsabend gemeinsam mit den Teilnehmern.


    Vorgehen    
    Im Rahmen unseres Trainings stellen wir verschiedene Werkzeuge vor, die uns den alltäglichen Umgang mit unseren Kindern erleichtern können. Hierbei beziehen wir die Erfahrungen und Erwartungen der Eltern mit ein. Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeiten wir im Gespräch, in der Gruppenabeit und im Rollenspiel Mittel und Wege, die den Austausch mit unseren Kindern fördern, aber auch klare Rahmenbedingungen für das gemeinsame Miteinander setzen. Wichtig ist uns dabei, Ideen und Rezepte anzubieten, die leicht zu erlernen und im Alltag sofort anwendbar sind. Schließlich versuchen wir immer wieder, den Fokus von den Kindern auf die Eltern zu lenken. Wir bieten Tipps an, wie auch „die Großen“ zu ihrem Recht kommen und auf ihr eigenes Wohlbefinden achten können, um wieder Kraft zu tanken. Kraft, die sie für den täglichen „Erziehungswahnsinn“ brauchen.
    Grundlage unseres Trainings ist die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Daneben stützen wir uns im Wesentlichen auf die Erziehungsprinzipien der bekannten Experten Rudolf Dreikurs und Jesper Juul. Allen gemeinsam ist der Respekt vor der kindlichen Persönlichkeit aber auch die Achtung der Wünsche der Eltern. Sie nehmen die Kinder ernst und versuchen deren Verhalten zu verstehen. Dabei zeigen sie einen partnerschaftlichen Ansatz auf, der den Eltern einen liebevollen Zugang zu den Kindern verschafft, es ihnen aber gleichzeitig ermöglicht, sich von ihnen abzugrenzen.



    Trainerinnen    
    Marion Fuchs (*1975), Dipl. Sozialpädagogin (FH) und Mutter zweier Kinder; langjährige Tätigkeit als Bildungsreferentin und Coach, u.a. von Elternbeiräten und Elternpaaren; Leitung zahlreicher Elterntrainings im Rahmen des Projekts „Eltern aktiv“

    Nicole Niedermeier (*1973), Volljuristin und Mutter zweier Kinder; mehrjährige Berufserfahrung in Beratung, Politik und Marketing immer mit Schwerpunkt Kommunikation; Ausbildung in gewaltfreier Kommunikation


  • Reden über Wörth mit Prof. Franz Fuchs

    Professor Fuchs beschäftigt sich bei seinem Vortrag mit einem Salbuch aus Wörth, das noch nicht ausgearbeitet ist. Er bietet also Informationen, die bislang völlig unbekannt sind. Der Besucher erfährt beispielsweise etwas über die Struktur des Marktfleckens, wer die Haus- und Hofbesitzer waren, dass Hopfen angebaut wurde, wer warum hingerichtet wurde und was die bischöflichen Beamten wofür ausgegeben haben. Spannende Alltagsgeschichte.
  • Falkensteiner Advent im Rittersaal der Burg Falkenstein

  • Ökolandbau als Chance und Herausforderung

    Vortrag zum Thema: „Ökolandbau als Chance und Herausforderung“



    Referent: Georg Stöckl LD, Leiter des Fachzentrums Ökolandbau, AELF Neumarkt/Opf

    Donnerstag, 23.11.2017 – 19.30 Uhr im Gasthaus Wagner in Brennberg

    Veranstalter: Gemeinde Brennberg, Kulturausschuss / Vortragsreihe 2017 zum Thema Landwirtschaft
  • Anfängerkurs Perlenwickeln am Zweigasbrenner

    Anfängerkurs Perlenwickeln am Zweigasbrenner
    - welche Ausrüstung braucht man zum Perlenwickeln?
    - wie funktioniert der Brenner?
    - Sicherheit beim Perlenwickeln
    - Grundperlen wickeln
    jeder Kursteilnehmer kann am Ende des Kurses seine selbstgefertigten Glasperlen mit nach Hause nehmen!

    Dauer: ca. 3 Stunden
    75 Euro pro Person, incl. Material, max. 3 Teilnehmer

    Glasperlendesign
    Renate Gruber
    Schwarzer Helm 11
    93086 Wörth a.d.Donau
    Anmeldungen ab sofort  über den Familienstützpunkt, Patricia Betz, Zuschuss zu den Kursgebühren über den Familienstützpunkt möglich
    Mail familienstuetzpunkt.woerth@realrgb.de
    Tel: 09482-940324



  • 150 Jahre FF Wörth - Gründungsfest der Feuerwehr Wörth an der Donau

    2018 ist es so weit: Feiern im Paradies.
    Das Gründungsfest der FF Wörth auf dem Festplatz im Gschwelltal Wörth a. d. Donau.
    Kommt und feiert mit uns das Ehrenamt!

    Voraussichtliche Programmübersicht:

    Freitag, 8.6.18:
    Tag der Vereine und Betriebe
    Saxndi - Musik aus Bayern

    Samstag, 9.6.18:
    Totengedenken
    Die Wickies

    Sonntag, 10.6.18:
    Perlhütter Musikanten
    Festzug
    Blaskapelle Pfeffer

    Montag, 11.6.18:
    Stoapfälzer Spitzbuam

    Täglich Barbetrieb mit DJ MARTN.
    Vergnügungspark mit Fahrgeschäften und Spielbuden für die kleinen und großen Kinder ;-)
    Für das leibliche Wohl sorgt unser Festwirt Andreas Geier.

    Abonniert unsere Seite für, unser Fest betreffende, aktuelle Neuerungen und Informationen.

    weitere Informationen findet ihr auf unserer Homepage:
    www.woerth-donau.feuerwehren.bayern
  • 150-jähriges Gründungsfest der FFW Brennberg

    Herzlich willkommen zum 4-tägigen Gründungsfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens der FFW Brennberg mit Festzeltbetrieb.

    Unter dem Motto: "Feieralarm: Stell Dir vor Brennberg feiert und Du bist nicht dabei" warten auf die Besucher und Gäste fünf absolute Topp-Bands.

    Am Freitag Abend spielen die "Stoapfälzer Spitzbuam" im Festzelt, am Samstag Abend "Die Wilderer". Am Sonntag werden die "Vorwaidler" das Festzelt während des Tages zum Kochen bringen und in der "Umbauphase zwischen 17 und 19 Uhr ziehen die "Dietldorfer Musikanten" ihre Kreise im Zelt. Wer Sie noch nicht "erlebt" hat, für den ist es ein unbedingtes Muss und wer sie kennt, kommt sowieso!
    Für Sonntag Abend ist es den Veranstaltern gelungen, mit den "Bayerischen Hiatamadln" eine Topp-Frauenband aus München zu verpflichten und für Montag Abend zum Festausklang konnte man die Stimmungskracher "SAXNDI" gewinnen.
    In Kürze gibt es zudem das komplette Festprogramm unter www.ff-brennberg.de


  • VW-Käfertreffen in Wörth an der Donau im Gschwelltal

    Programm unter http://www.kaeferfreunde-bayerwald.de/index1.html



  • Abschluß der Marktmeisterschaft im Kegeln

  • Marktmeisterschaft 2018 im Kegeln

    Die Abschlussveranstaltung zur Kegelmarktmeisterschaft findet am Samstag, den 28. April 2018, 20.00 Uhr mit Preis- und Pokalverleihung im Rettenbacher Hof statt.



    28
  • Tag der Blasmusik

  • Wörther Gesundheitstag - Bürgerhaus in Wörth an der Donau

  • Verkaufsoffener Sonntag, Flohmarkt in Wörth an der Donau

  • Jubiläumsball der Tanzsportabteilung des SSV Brennberg

  • Herbsttanz - Heimat- und Volkstrachtenverein Burglinden Brennberg

  • Vortrag Dr. Reidel zum Thema "Europäische Heilige in Frauenzell"

Gastronomie

Gastronomie in der Umgebung

Gastgeber

Gastgeber in der Umgebung

POIs

POIs in der Umgebung