Zuweg Goldsteig – Nr. 24A Bodenwöhr – Blechhammer (Nord)

Filter

Filter

 

Infos

Touren im Anschluss an Start oder Ziel

Startort

BodenwöhrBodenwöhr

Infos

  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientauglich
  • Panorama
  • Länge: 4.2 km
  • Dauer: 01:15 h
  • Höchster Punkt: 423 m
  • Tiefster Punkt: 368 m
  • Höhenmeter: 29 hm
  • Schwierigkeit:Schwierigkeit

Beschreibung

Am nördlichen Punkt von Bodenwöhr, wenn Sie das Gebiet des Warbrucker Weihers verlassen, ca. 300 Meter entlang der Staatsstraße Bodenwöhr - Neunburg v.W., führt, nach dem Autohaus Heinz, ein schmaler Weg zwischen Campingplatz und Hammersee-Ufer Richtung Badeplatz Blechhammer. Dieser Zuweg ist durch einen "blaues S auf weißem Grund" gekennzeichnet. Ein Waldweg in Richtung Weihersiedlung, dem Sie bis zu Abbiegung über die Brücke folgen, sich aber gerade aus wenden und das Gleis überschreiten. Entlang des Waldweges, vorbei am Badeplatz "Pavillon", wo Sie eine kurze Rast einlegen können. Weiter entlang des Weges, wenn Sie sehr genau aufpassen, finden Sie links in einer Mulde den Gedenkstein, den die Bürger von Bodenwöhr zum Gedenken an die Einführung der Bayerischen Verfassung im Jahre 1818 gestiftet haben. Weiter folgen Sie dem Weg bis zur Weichselbrunner Brücke die Sie überqueren, dann links entlang des Weges direkt am See den Campingplätzen und dem ersten Objekt des Kunst- und Wasserweges, der Wasserspirale, nähern. Vorbei am Badeplatz, verschiedenen Kunstwerken und dem Häuschen am Kulturgarten führt der Weg vorbei an der Familienbrauerei Jacob, die zur Einkehr lockt, oder aber auch sehr gut als Übernachtungsmöglichkeit dient, auf die Staatsstraße.

Tourist-Info Bodenwöhr, 09434/902273

Bilder und Videos

Bilder

Höhenprofil

Höhenprofil

Höhenprofil Zuweg Goldsteig - Nr. 24A Bodenwöhr - Blechhammer (Nord)

Downloads

PDF-Download:

Tourinfo

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit Download einer der nachfolgenden Dateien akzeptiere ich die o.g. Bedingungen:

Events

Events in der Umgebung

  • Bodenwöhrer Bürgerfest

    Wenn das Ortszentrum zur Festmeile wird, sich ein Stand mit leckeren „Schmankerln“ an den nächsten reiht  und Gute-Laune-Musik die Gäste zum Tanzen bringt – genau das erwartet die Besucher des traditionellen Bodenwöhrer Bürgerfests am 08. und 09. Juli 2017. Mittlerweile laden die Gemeinde und deren ortsansässige Verein Einheimische und Gäste bereits zum 24. Mal ein zusammen in dieser entspannten und lockeren Atmosphäre zu feiern. Dabei darf natürlich das mehrfach prämierte Bier des Brauereigasthofs Jacob nicht fehlen. Seien Sie dabei, wenn es 2017 am Rathausplatz heißt „o’zapft is“! 

    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Hammerseefest

    Um das Ufer reihen sich verschiedene Buden aus denen der verführerische Duft so mancher "Schmankerl" die Besucher lockt Bei gelassener Stimmung feiern Einheimische und Besucher aus nah und fern zusammen und trinken dabei eine Maß des einheimisch gebrauten Bieres. Das alles geschieht mit dem einzigartigen Panorama auf den 8 km langen See. Genau diese einzigartige Atmossphäre gibt es nur am Hammerseefest in Bodenwöhr, welches am 12. August 2017 wieder zahlreiche Besucher in den ehemaligen Hüttenwerksort locken wird. 
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Kräuterwanderung

    Auf der ca. 3 km langen Strecke entlang des Oberpfälzer Seenwegs erklärt Kräuterexpertin Monika Ermer alles rund um die heimischen Kräuter und deren Verwendung. Zu Beginn können die Besucher einen Blick auf eines der schönsten Geotope der Umgebung werfen: Den Pingartener Porphyr.
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Kunst- und Wasserweg erleben!

    ​Der Kunst- und Wasserweg begeistert mit seinen einzigartigen Skulpturen zu jeder Jahreszeit Spaziergänger, die um den Hammersee unterwegs sind. Die fantasievollen Kunstwerke hat die Nittenauer Künstlerin Christine Schinner in Zusammenarbeit mit den Einheimischen erschaffen. Bei einem entspannten Spaziergang entlang des Weges erzählt Christine Schinner einiges zur Entstehung des Weges und der Bedeutung der einzelnen Skultpuren.

    ​Wegstrecke: ca. 3 km
    ​Dauer: ca. 2 Stunden
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Klangwanderung

    Erleben Sie die natur mit ihren vielfältigen Geräuschen und Klängen einmal ganz anders. Heidi Pongratz zeigt wie man zur ruhe kommt und die Energie des Waldes bewusst wahrnehmen kann. Begleitet wird die Wanderung an ausgewählten Plätzen von Klangschalen, Gong und weiteren Instrumenten in Verbindung mit meditativen Impulsen. 

    ​Wegstrecke: ca. 3 km
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Hammer! Eisen, Rauch, Natur & See - Szenische Führung

    Die Geschichte Bodenwöhrs ist geprägt durch die über Jahrhunderte währende, wechselhafte Beziehung des Hüttenwerks und seiner Menschen. Bei den szenischen Führungen lädt der Ring der Eisenzeit e.V. Sie dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben. Früher ging es hier nämlich nicht so beschaulich zu wie heute: da dröhnten Eisenhämmer, Bäume wurden zu Holzkohle verarbeitet  und wo wirtschaftlicher Reichtum entsteht, gibt es auch Neid und Überfälle! Schautafeln mit alten Ortsansichten, welche sich im Ortskern befinden, liefern Erläuterungen zu den heute nicht mehr existierenden Gebäuden.

    Telefon: +49 9434 / 902273
  • "Die kleine Hexe" von Otfried Preußler - Eisenzeit-Festspiele

    Öffentliche Generalprobe
    ​Märchenhaftes Kindertheater nach Ottfried Preußler

    Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt: viel zu jung, sagen die großen Hexen, um am jährlichen Hexentanz auf dem Blocksberg teilnehmen zu dürfen! Aber nichts wünscht sich die kleine Hexe sehnlicher. Und so übt sie ein Jahr lang sehr fleißig, um eine gute Hexe zu werden. Allerlei Abenteuer erlebt sie mit Ihren Freunden und Begleitern undDenn am Ende scheint es so, als hätten Abraxas und die kleine Hexe gründlich missverstanden, was eine "gute" Hexe zu tun habe.
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • "1. Klasse" von Ludwig Thoma - Eisenzeit-Festspiele

    Ein Ministerialrat und zwei Bauern im Zug nach München. Die Bauern reißen zotige Sprüche und prahlen mit ihren Tricks Geschäfte zu machen. Die Stimmung kippt, als herauskommt, dass der Bauer in der Politik und dem Ministerialrat vorgesetzt ist. 

    Regie: Marlene Wagner-Müller
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • "Die Lokalbahn" von Ludwig Thoma - Eisenzeit-Festspiele

    In Dornstein rumort es, seit bekannt geworden ist, dass beim Verlauf der geplanten Eisenbahnstrecke nur die Interessen eines einflussreichen Fabrikanten berücksichtigt wurden, nicht aber die der übrigen Bevölkerung. Obwohl die Regierung sich festgelegt hat, unternimmt Bürgermeister Rehbein einen letzten Versuch und fährt nach München, um den Minister in einem persönlichen Gespräch doch noch umzustimmen. Als er ohne Erfolg zurückkehrt, lässt er sich zu der Behauptung hinreißen, den Minister scharf gerüffelt zu haben. Die Bevölkerung ist begeistert und feiert ihren Bürgermeister für seine Standhaftigkeit. Rehbeins künftiger Schwiegersohn allerdings fürchtet um seine Beamtenkarriere und droht mit der Auflösung der Verlobung, und auch die Honoratioren der Stadt, die tags zuvor Rehbein für seinen Heldenmut hochleben ließen, sind mittlerweile der Ansicht, dass ihr Bürgermeister in der Hauptstadt vielleicht doch etwas zu forsch aufgetreten sein könnte…
    Telefon: +49 9434 / 902273

Gastronomie

Gastronomie in der Umgebung

Gastgeber

Gastgeber in der Umgebung

POIs

POIs in der Umgebung