Zuweg Goldsteig – Nr. 24B Bodenwöhr – Birkhof (Süd)

Filter

Filter

 

Infos

Touren im Anschluss an Start oder Ziel

Startort

BodenwöhrBodenwöhr

Infos

  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientauglich
  • Panorama
  • Länge: 2.4 km
  • Dauer: 00:45 h
  • Höchster Punkt: 423 m
  • Tiefster Punkt: 368 m
  • Höhenmeter: 29 hm
  • Schwierigkeit:Schwierigkeit

Beschreibung

Wenn Sie den Kunst- und Wasserweg verlassen wenden Sie sich rechts, vorbei an der Firma Fischerhaus, dem Bushäuschen, vor dem Gasthof Schießl, mit seiner gutbürgerlichen Küche, in Richtung Parkplatz Ortsmitte. Sie folgen der Markierung "blaues S auf weißem Grund". Der ersten Straße, entlang des Parkplatzes, folgen Sie bis zum Ende. Hier wenden Sie sich links, entlang des Firmengeländes der Firma Fischerhaus, kommen Sie an eine Brücke, die Sie überqueren, Sie folgen der Straße durch die Bahnunterführung, durch das Sandtal bis zu einer scharfen Kurve, rechts geht es nach Hinterrandsberg. Vor Ihnen führt eine Sandstraße bis zu einer Gabelung, hier halten Sie sich rechts. Durch den Wald gehend kommen Sie auf eine Lichtung, der Sie bis zum Ende folgen, dann rechts und nach einem kurzen Stück wieder links und weiter durch den Wald gehen. Jetzt befinden Sie sich auf dem richtigen Waldweg zum "Birkenhof". Nach einem geraumen Stück im Wald treffen Sie auf die Haupttrasse des Goldsteiges, die Sie über einen Feldwege zum "Birkhof" und in Richtung Mappach führt.

Tourist-Info Bodenwöhr, 09434/94020

Bilder und Videos

Bilder

Höhenprofil

Höhenprofil

Höhenprofil Zuweg Goldsteig - Nr. 24B Bodenwöhr - Birkhof (Süd)

Downloads

PDF-Download:

Tourinfo

Die Verwendung der Daten hat eigenverantwortlich zu erfolgen. Vor dem Start der Tour sind die örtlichen Gegebenheiten wie Pistensperrungen, Lawinensituation und weitere Faktoren zu beachten. Den Anweisungen von Personal vor Ort ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Daten dürfen zum privaten Gebrauch verwendet und weitergegeben werden. Die Daten sind urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten oder Tauschplattformen anzubieten noch daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln.

Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mit Download einer der nachfolgenden Dateien akzeptiere ich die o.g. Bedingungen:

Events

Events in der Umgebung

  • Hammerseefest

    Um das Ufer reihen sich verschiedene Buden aus denen der verführerische Duft so mancher "Schmankerl" die Besucher lockt Bei gelassener Stimmung feiern Einheimische und Besucher aus nah und fern zusammen und trinken dabei eine Maß des einheimisch gebrauten Bieres. Das alles geschieht mit dem einzigartigen Panorama auf den 8 km langen See. Genau diese einzigartige Atmossphäre gibt es nur am Hammerseefest in Bodenwöhr, welches am 12. August 2017 wieder zahlreiche Besucher in den ehemaligen Hüttenwerksort locken wird. 
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Hammer! Eisen, Rauch, Natur & See - Szenische Führung

    Die Geschichte Bodenwöhrs ist geprägt durch die über Jahrhunderte währende, wechselhafte Beziehung des Hüttenwerks und seiner Menschen. Bei den szenischen Führungen lädt der Ring der Eisenzeit e.V. Sie dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben. Früher ging es hier nämlich nicht so beschaulich zu wie heute: da dröhnten Eisenhämmer, Bäume wurden zu Holzkohle verarbeitet  und wo wirtschaftlicher Reichtum entsteht, gibt es auch Neid und Überfälle! Schautafeln mit alten Ortsansichten, welche sich im Ortskern befinden, liefern Erläuterungen zu den heute nicht mehr existierenden Gebäuden.

    Telefon: +49 9434 / 902273
  • Klangwanderung

    Erleben Sie die natur mit ihren vielfältigen Geräuschen und Klängen einmal ganz anders. Heidi Pongratz zeigt wie man zur ruhe kommt und die Energie des Waldes bewusst wahrnehmen kann. Begleitet wird die Wanderung an ausgewählten Plätzen von Klangschalen, Gong und weiteren Instrumenten in Verbindung mit meditativen Impulsen. 

    ​Wegstrecke: ca. 3 km
    Telefon: +49 9434 / 902273
  • "1. Klasse" von Ludwig Thoma - Eisenzeit-Festspiele

    Ein Ministerialrat und zwei Bauern im Zug nach München. Die Bauern reißen zotige Sprüche und prahlen mit ihren Tricks Geschäfte zu machen. Die Stimmung kippt, als herauskommt, dass der Bauer in der Politik und dem Ministerialrat vorgesetzt ist. 

    Regie: Marlene Wagner-Müller
    Telefon: +49 9434 / 902273

Gastronomie

Gastronomie in der Umgebung

Gastgeber

Gastgeber in der Umgebung

POIs

POIs in der Umgebung