Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Burgruine Reichenstein

Die Burgruine Reichenstein bei Stadlern im Schönseer Land liegt an der Goldsteig-Alternativroute Nr. 1, Nurtschweg

Burgruine Reichenstein
Burgruine Reichenstein  - © Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald

Über die Entstehung und die Erbauer der Burg Reichenstein ist wenig bekannt. Vermutlich entstand sie im 12. bis 13. Jahrhundert aus einem frühen Siedlungsmittelpunkt.

Die Ruine Reichenstein ist geheimnisumwittert: Weiße Frauen geistern herum und unter den Trümmern der Burg liegt ein Goldschatz.
Es heißt schon seit Mitte des 16. Jahrhunderts „öd und zerbrochen“, ohne dass bekannt ist, wodurch sie vernichtet wurde. Die Ruine besteht noch aus dem Stumpf des runden Bergfrieds, welcher das Wahrzeichen der Gemeinde Stadlern ist.

Die Burgruine Reichenstein ist frei zugängig.

Kontakt: Touristinformation Schönseer Land, Tel. +49 9674 317

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.