Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Die Schwarzach

Der Fluss Schwarzach ist ein linker, ca. 75 km langer Zufluss der Naab in Bayern. Er entsteht nahe dem Waldmünchner Ortsteil Kritzenast.

Entstehung Schwarzach

Die Bayerische Schwarzach vereinigt sich nördlich der Ortschaft Kritzenast (Ortsteil der Stadt Waldmünchen), mit der Böhmischen Schwarzach zur Schwarzach.

Quellflüsse der Schwarzach

  • Bayerische Schwarzach: Ein rechter beziehungsweise nordwestlicher, rund 25 km langer Nebenfluss der Schwarzach in Bayern. Da die Schwarzach von ihrer Quelle bei Zavist in Tschechien bis zur Mündung der Bayerischen Schwarzach auch als Böhmische Schwarzach bezeichnet wird, kann man mit gleicher inhaltlicher Bedeutung auch formulieren: Die Bayerische Schwarzach vereinigt sich nördlich des Waldmünchner Ortsteils Kritzenast mit der Böhmischen Schwarzach zur Schwarzach.
  • Böhmische Schwarzach: Volkstümliche Bezeichnung für den Oberlauf der Schwarzach bis zu der Stelle, wo die Bayerische Schwarzach in die Schwarzach einmündet, nämlich nördlich von Kritzenast.

Verlauf der Schwarzach

  • Orte an der Schwarzach: Schönthal, Rötz, Neunburg vorm Wald und Schwarzach bei Nabburg. Gegenüber ihrer Mündung liegt an der rechten Seite der Naab der Markt Schwarzenfeld.
  • Hochwasserregulierung: Die Schwarzach durchläuft drei Stauseen:
    Perlsee (bei Waldmünchen), Eixendorfer Stausee (bei Rötz) und den Silbersee (bei Treffelstein).

Mündung

bei Schwarzenfeld (Markt im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf) in die Naab.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.