Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Kirche in Herzogau

Dass der überschäumende Barockstil auch in unserer Gegend gute Aufnahme fand, sieht man an der Bergkirche "St. Anna" und "St. Sebastian" in Herzogau.

Blick auf die Bergkirche in Herzogau (Ortsteil des Luftkurortes Waldmünchen)
Blick auf die Bergkirche in Herzogau (Ortsteil des Luftkurortes Waldmünchen) - © Tourismusgemeinschaft Waldmünchner Urlaubsland e.V. (E-Mail vom 30.05.2014)

Geschichte und Ausstattung

  • 1787: Über dem Eingang nennt eine Inschrift dieses Jahr als den Baubeginn der Kirche. Die Ausstattung im Inneren der Kirche hat sich aus dieser Zeit erhalten, so die drei Barockaltäre aus Handarbeit.
  • Den anmutigen Hochaltar: schmückt ein Bild des "Hl. Sebastian" am Marterpfahl, darüber die "Hl. Anna" mit ihrem Kind Maria.
    Links am Hochaltar der "Hl. Josef", rechts "Zacharias" mit der Buchrolle.
  • Linker Seitenaltar: mit der Darstellung Jesu im Tempel stehen die Figuren "Jesus an der Geiselsäule" und "St. Wendelin".
  • Rechter Seitenaltar: mit dem Bild des "Erzengels Michael" sind die Statuen des "Hl. Johannes von Nepomuk" und der "schmerzhaften Gottesmutter".
  • Ein besonderes Kleinod ist das buntbemalte Holzrelief der Krönung Mariens am Chorbogen.
  • Sehenswert sind auch die beiden Grabsteine der Stifterfamilie der Kirche: des Freiherrn J. F. von Voith an der linken Wand, gegenüber der Stein seiner Frau Renata.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.