Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Walderlebnis auf der Goldsteig-Osserrunde

Herrliche mehrtägige Rundwanderung zwischen Hohenbogen und Kleinem Arber mit zahlreichen Höhepunkten & Einkehrmöglichkeiten

Pures Gipfelglück mit traumhaften Aussichten und vielen Naturhighlights

Ein Meer aus Wäldern, Gipfelerlebnisse mit Weitblick und geologische Raritäten erwarten Goldsteig-Wanderer auf der mehrtägigen Osserrunde im Naturpark Oberer Bayerischer Wald.

Zwischen Hohenbogen und Kleinem Arber führt die Rundwanderung auf insgesamt 18 Gipfel, darunter den Großen Osser (1293 Meter), den Mühlriegel (1080 Meter) und das Schwarzeck (1236 Meter).

Traumhafte Aussichten belohnen für den einen oder anderen anstrengenden Aufstieg: Von den Bayerwald-Tausendern blickt man weit über das „Grüne Dach Europas“ und hinein in den Böhmerwald.

Zudem liegen zahlreiche Naturhighlights am Weg wie die Osserwiese, ehemals eine Waldweide, das Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee mit Schwimmenden Inseln sowie die Räuber-Heigl-Höhle und die Rauchröhren am Kaitersberg. Diese markante Felsformation gehört zu den schwierigsten Kletterfelsen des Bayerischen Waldes. Wanderer können sie gefahrlos umgehen.

  • Länge: 72 km, Dauer 5 - 7 Tage
  • Geeignet ist die Osserrunde für trainierte Wanderer, festes Schuhwerk wird dringend empfohlen.
  • Beste Wanderzeit ist zwischen Mai und Oktober.
  • Ideale Einstiegsorte sind Neukirchen b.Hl. Blut, Hohenwarth, Lam, Lohberg und Arrach.

Die Osserrunde setzt sich aus den Goldsteig-Etappen N11, N12 und N13 der Haupttrasse & der Alternativroute 13 zusammen.

Osser-Runde im Tourenplaner

Highlights auf der Osser-Runde

Osser - Grenzberg im Bayerischen Wald

Lam

Der Große Osser (1.293 m, Velky Ostry) und der Kleine Osser (1.266 m, Maly Ostry), sind die höchsten Erhebungen des als Künisches Gebirge bezeichneten Bergkammes zwischen Osser und Zwercheck im Bayerischen Wald.

Osserschutzhaus - Übernachtungsmöglichkeit

Lam

Eigentümer des Osserschutzhauses (1.293 m ü.NN und 1897 erbaut) auf dem Großen Osser bei Lam und Lohberg, ist der Bayerische Waldverein (Sektion Lam).

Kaitersberg - Bergkamm im Bayerischen Wald

Arrach

Der langgezogene Höhenzug beginnt östlich von Bad Kötzting und zieht sich nach Osten in Richtung des Arber-Gebiets. Mehrere, teils bizarre Felsformationen, machen den Bergkamm zu einem der interessantesten Wander- und Klettergebiete des Bayerischen Waldes.

Kleiner Arber

Lohberg

Höchster Berg der Oberpfalz! Die Grenze zwischen Niederbayern und der Oberpfalz (Landkreis Regen, Landkreis Cham), verläuft direkt am Gipfel des Kleinen Arber (1.384 m), auf dem ein Holzkreuz mit Gipfelbuch steht.

Arrach

Im staatlich anerkannten Luftkur- und Wintersportort Arrach mit seinen Ortsteilen Haibühl und Ottenzell verbringt man nicht nur im Sommer einen außergewöhnlichen und erlebnisreichen Urlaub, auch im Winter erwartet den Gast ein reichhaltiges Wintersport- und Unterhaltungsangebot.