Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Pfahl am Hirschberg und Hirschbergaussichtsturm

Der Pfahl am Hirschberg ist eine weltweit einmalige erdgeschichtliche Erscheinung. Zu sehen ist der Quarzriff am Qualitätsweg Goldsteig mitten im Naturschutzgebiet am Hirschberg im Oberpfälzer Wald.

Über eine Länge von 3 Kilometern zieht sich der „Pfahl" durch die Landschaft. Vor ca. 300 Millionen Jahren öffneten sich entlang dieser Linie bis zu 120 Meter breite Klüfte. Darin kristallisierte flüssiges Gestein in Form von Quarz aus.

Bei der Naturerscheinung handelt sich also um eine ca. 150 Kilometer lange Störungslinie, die sich geradlinig vom Mühlviertel in Oberösterreich bis Schwarzenfeld an der Naab erstreckt. An einigen Stellen - so im Naturschutzgebiet - ist der Quarz aus dem umgebenden weicheren Gestein markant herausgewittert und kommt deutlich zum Vorschein.

Die landschaftlichen Zusammenhänge können vom 26,5 Meter hohen Hirschbergaussichtsturm bei Fuhrn beobachtet werden.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.