Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Nationalpark-Touren

Urwald hautnah: Die Nationalparktouren führen durch den Nationalpark Bayerischer Wald, den ältesten Nationalpark Deutschlands. Der einzige "neue Urwald" in Deutschland wurde im Jahr 1970 gegründet. Unter dem Motto "Natur Natur sein lassen" ist hier eine unvergleichliche landschaftliche Vielfalt entstanden.

Unser Tipp für Ihre Goldsteig-Wandertour durch den Nationalpark

Gehen Sie die Nationalpark-Tour zwischen Bayerisch Eisenstein und Mauth in fünf Etappen. Hier zeigen wir Ihnen die Tageseinteilung in fünf Touren auf.

Die Kammvariante auf dem Goldsteig ca. 90 km, 5 Tage

Auf der Goldsteig-Trasse über die Bergkämme des Nationalpark Kerngebietes sind Übernachtungen in Berghütten möglich, allerdings nicht in allen Hütten und NUR nach vorheriger telefonischer Anmeldung! Zur Quatiersuche kann man die Haupttrasse auch verlassen und auf den markierten Nationalparkwegen in die Orte absteigen.

Tipp: Wem die Kammvariante zu anstrengend ist, der kann auf der Alternativroute durch den Nationalpark von Bayerisch Eisenstein über Zwiesel, Frauenau, Spiegelau, St. Oswald Riedlhütte, Neuschönau nach Mauth wandern.

Hinweis zur Übernachtung auf Berghütten

Leider gibt es nicht mehr auf allen Berghütten des Nationalparks Bayerischer Wald die Möglichkeit zu übernachten. Wer auf der Goldsteig-Haupttrasse (N15 bis N18) wandert, muss vom Rachel und Lusen abends absteigen und morgens wieder aufsteigen. Dadurch werden die Tagesetappen sehr lang.

Übersicht der Berghütten