Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
FE_GS_SonnenaufgangRachel_S

Die Goldsteig-Nordroute

Goldsteig-Etappen N9 bis N23
Zur Merkliste hinzufügen

Nordroute Bayerischer Wald

Die anspruchsvolle Nordvariante des Goldsteigs führt ab Thanstein über die 1000er Gipfel des Bayerischen Waldes entlang der böhmischen Grenze bis nach Passau und durchquert dabei unter anderem den Nationalpark Bayerischer Wald.

Gipfelroute - Die Goldsteig-Etappen N9 bis N23

Zwischen Thanstein und Rötz liegt die Steinerne Wand und der Schwarzwihrberg mit seiner Schwarzenburg. Rötz, Waldmünchen, Furth im Wald - das bayerisch-böhmische Grenzland ist erreicht. Hier ist das "Grüne Dach Europas", die größte zusammenhängende Mittelgebirgslandschaft Europas zwischen Atlantik und Ural. Schöne Städtchen, Kultur und grüne Natur wechseln sich wohltuend ab.
Jetzt geht es hinauf auf die Tausender: Hohenbogen, Kaitersberg, Großer Arber, Falkenstein, Rachel, Lusen und Dreisessel. Einige der schönsten Geotope Bayerns wie das Blockmeer am Lusen oder die bizarren Granitfelsen am Dreisessel liegen an der Strecke.
Unbestritten: Ein Herzstück auf der Goldsteig Nordvariante ist das Kerngebiet des Nationalparks Bayerischer Wald. Im Dreiländereck öffnet sich die Landschaft zum weiten Blick über das Donautal und das Mühlviertel. Und dann ist auch die Dreiflüssestadt Passau schon bald erreicht.

Kartengrafik Nordroute

Etappe N9 - N23

Die Goldsteig-Etappen der Nordroute

Anspruchsvolle Tour ab Thanstein über die 1000er Gipfel des Bayerischen Waldes entlang der böhmischen Grenze bis nach Passau und durchquert dabei unter anderem den Nationalpark Bayerischer Wald.

Etappe N9

Rötz
→ Herzogau

31 km, 9 Stunden, mittel

Highlights:

Etappe N11

Furth im Wald 
→ Schönbuchen

20 km, 7 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N12

Schönbuchen
→ Eck

10 km, 4:45 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N13

Eck 
→ Großer Arber (8-Tausender-Tour)

15 km, 6:45 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N14

Großer Arber
→ Bayerisch Eisenstein

12,5 km, 3,5 Stunden, mittel

Highlights:

Etappe N15

Bayerisch Eisenstein 
→ Großer Falkenstein

13 km, 5 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N16

Großer Falkenstein 
→ Rachel

26 km, 9:45 Stunden, sehr schwer

Highlights:

Etappe N17

Rachel
→ Lusen

14 km, 5:30 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N19

Mauth
→ Philippsreut

10 km, 3:30 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N20

Philippsreut 
→ Haidmühle

22 km, 7:15 Stunden, mittel

Highlights:

Etappe N21

Haidmühle
→ Breitenberg

22 km, 7:30 Stunden, schwer

Highlights:

Etappe N23

Hauzenberg
→ Passau

20,5 km, 6:30 Stunden, mittel

Highlights:

Unsere Tipps für Ihre Goldsteig-Wanderung auf der Nordroute:

Kaitersberg - Bergkamm im Bayerischen Wald

Arrach

Der langgezogene Höhenzug beginnt östlich von Bad Kötzting und zieht sich nach Osten in Richtung des Arber-Gebiets. Mehrere, teils bizarre Felsformationen, machen den Bergkamm zu einem der interessantesten Wander- und Klettergebiete des Bayerischen Waldes.

Nationalpark-Informationsstelle Bayerisch Eisen...

Bayerisch Eisenstein

Hier erhalten Sie Informationen über den Nationalpark Šumava (Böhmerwald), den Nationalpark Bayerischer Wald, das Landschaftsschutzgebiet Šumava und den Naturpark Bayerischer Wald.

NaturparkWelten

Bayerisch Eisenstein

Die NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein mit fünf verschiedenen Ausstellungsebenen, stellen die Vielfalt im bayerisch-böhmischen Grenzraum interaktiv, eindrucksvoll und spannend dar.

Die Glasarche im Waldmeer Europas

Neuschönau

Ein Glasschiff, getragen von einer Holzhand: Die Glasarche befindet sich mitten in der Waldwildnis am Lusen im Nationalpark Bayerischer Wald. (Goldsteig-Etappe N17)

Aussichtsturm auf dem Haidel

Grainet

Absolut landschaftsbestimmend erhebt sich der Haidel (1.167 m) im unteren Bayerischen Wald über die umliegenden kleineren Waldbuckel. (Goldsteig-Etappe N20)

Steinwelten in Hauzenberg

Hauzenberg

Das Granitzentrum in Hauzenberg im Bayerischen Wald zeigt die Zeit des Steins in Verbindung mit der Zeit des Menschen. Ein Museum um Granit der Donau-Moldau-Region.

Der Nationalpark Bayerischer Wald

Grafenau

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist der älteste Nationalpark Deutschlands, gegründet im Jahr 1970. Hier wächst ein einzigartiger Urwald in Deutschland unter dem Motto "Natur Natur sein lassen". (Goldsteig-Etappen N15 - N18)

Nationalparkzentrum Lusen

Neuschönau

Naturerlebnis im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald.

Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus

Neuschönau

Das Hans-Eisenmann-Haus im Nationalparkzentrum Lusen ist für Nationalparkbesucher die erste Anlaufstelle. Hier erhalten die Besucher des Rachel-Lusengebietes fachkundige Auskünfte und werden individuell beraten, wie sie ihren Urlaub in der Nationalparkregion gestalten können.

Tierfreigelände im Nationalparkzentrum Lusen

Neuschönau

Eingebettet in eine vielgestaltige Waldlandschaft, wurden im Nationalpark Bayerischer Wald zwischen den Ortschaften Neuschönau und Altschönau Großgehege und Volieren errichtet und zum Tierfreigelände im Nationalparkzentrum Lusen zusammengefasst.

Pflanzen- und Gesteinsfreigelände

Neuschönau

Einen großen Naturgarten können Sie bei einem Rundgang am Eingang zum Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau im Nationalparkzentrum Lusen bewundern.

Ruckowitzschachten

Lindberg

Der Ruckowitzschachten, früher auch Langschachten genannt, ist der älteste Schachten. Die Weidefläche befindet sich bei der Ortschaft Zwieslerwaldhaus im Nationalpark Bayerischer Wald.

Gipfelglück erleben auf dem Großen Arber auf Etappe N13
Gipfelglück erleben auf dem Großen Arber auf Etappe N13. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Andreas Hub
Wohlverdiente Pause auf dem Großen Arber auf Etappe N13
Wohlverdiente Pause auf dem Großen Arber auf Etappe N13. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Andreas Hub
Für kurze Pausen zwischendurch finden sich entlang des gesamten Goldsteigs Rastplätze
Für kurze Pausen zwischendurch finden sich entlang des gesamten Goldsteigs Rastplätze. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Andreas Hub
Für alle, die die sportliche Herausforderung suchen, ist die gipfelreiche Nordroute genau das Richtige
Für alle, die die sportliche Herausforderung suchen, ist die gipfelreiche Nordroute genau das Richtige. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Andreas Hub
Kurze Rast vor dem Aufstieg auf den Großen Arber
Kurze Rast vor dem Aufstieg auf den Großen Arber. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Andreas Hub
Grenzenloses Wandervergnügen am Goldsteig auf dem Grünen Dach Europas
Grenzenloses Wandervergnügen am Goldsteig auf dem Grünen Dach Europas. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de
Wunderbare Ausblicke vom Steinernem Meer am Dreisessel
Wunderbare Ausblicke vom Steinernem Meer am Dreisessel. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de
Am Goldsteig findet man schöne Rastmöglichkeiten, wie hier an der Kreuzbachklause
Am Goldsteig findet man schöne Rastmöglichkeiten, wie hier an der Kreuzbachklause. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de
Geschafft - Auf dem Drei-Wappen-Gipfel
Geschafft - Auf dem Drei-Wappen-Gipfel. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de
Wandern am Goldsteig zum Glaskreuz am Reiseck
Wandern am Goldsteig zum Glaskreuz am Reiseck. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de
Am sagenumwobenen Pfenningfelsen bei Waldmünchen legen Wanderer gerne Münzen in den Felsen, damit alle Wanderer wieder gesund heimkehren.
Am sagenumwobenen Pfenningfelsen bei Waldmünchen legen Wanderer gerne Münzen in den Felsen, damit alle Wanderer wieder gesund heimkehren.. © Tourismusverband Ostbayern e.V., Foto: Marco Felgenhauer www.woidlife-photography.de