Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Grenzgehen mit offenem Blick

Auf dem Goldsteig ist der Weg das Ziel – und so manche Grenzerfahrung Programm. Seit Mai 2018 können Wanderer an 13 Grenzübergängen unkompliziert zwischen dem Goldsteig in Ostbayern und seinem böhmischen Bruderweg, der Zlatá Stezka, wechseln. Doch sind Wanderungen nicht die einzigen Attraktionen im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet.

Nurtschweg

Alternativroute Goldsteig Nr. 1
Bereits lange vor unserer Zeit durchstreiften Menschen das bayerisch-böhmische Grenzgebiet. Sie hinterließen Spuren und Geschichten, die uns staunen lassen und bisweilen tief zu Herzen gehen. Der nach dem Weidener Postbeamten Johann Baptist Nurtsch benannte Nurtschweg etwa, eine 133 Kilometer lange Alternativroute zum Goldsteig zwischen Kappl bei Waldsassen und Waldmünchen, erweckt Schmuggler, Händler und Pilger zu neuem Leben und lässt den Wanderer von heute eintauchen in die Erlebnisse der Grenzgänger von einst.

Auf sieben Etappen von jeweils 17 bis 21 Kilometern Länge wartet der Nurtschweg mit zahlreichen versteckten Höhepunkten auf – vom Wasserfall bei Muglmühle über das Deutsche Knopfmuseum bis zum Kohlemeiler und einer Kerzenfabrik. In Waldmünchen schließt der Nurtschweg als neuer Zuweg an die Kammroute des Goldsteigs an und schickt den Wanderer auf viele weitere Grenzerkundungen entlang seines Wegs.

Alternativroute Nurtschweg im Tourenplaner

Projekt "sektor f" - einstige Militäranlage des Kalten Krieges

Etappe N 11
Als weithin sichtbares Mahnmal erinnert das Projekt „sektor f“ am Hohenbogen an den politischen Wandel in der Welt – und öffnet bald neue Perspektiven auf ein grenzenloses Europa: Schritt für Schritt verwandelt sich die einstige Militäranlage im Herzen des Naturparks Oberer Bayerischer Wald in einen lebendigen und attraktiven Erlebnisort.

Das Gelände rings um den denkmalgeschützten, 75 Meter hohen Hauptturm bietet dank zahlreicher Räumlichkeiten die idealen Voraussetzungen dafür. Dort, wo noch während des Kalten Kriegs Gemeindienste und das Militär der Westmächte Informationen über den Feind im Osten beschafften, entsteht in naher Zukunft ein Begegnungszentrum mit Dauerausstellung, das weithin sichtbar auf über 1000 Metern für ein friedliches Miteinander in Europa wirbt. Der Hauptturm kann bereits jetzt erklommen werden: Über 293 Stufen führt eine Außentreppe zur Aussichtsplattform auf 50 Metern Höhe, die einen spektakulären Blick in alle Himmelsrichtungen gewährt.

Wanderung von Furth im Wald nach Schönbuchen über den Hohenbogen im Tourenplaner

Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein direkt an der ehemaligen Staatsgrenze

Etappen N 14, N 15
Herausragend in Europa präsentiert sich auch der Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein: Mitten durch das Gebäude verläuft die ehemalige bayerisch-tschechische Staatsgrenze. Einst erbaut an der kürzesten Eisenbahnverbindung zwischen München und Prag, war der Grenzbahnhof Bayerisch-Eisenstein lange Zeit verbindendes Element zwischen den Völkern – und steht auch 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs mehr denn je synonym für die Vereinigung der Bayern mit ihren böhmischen Nachbarn.

2014 verwandelte sich der geschichtsträchtige Ort in ein themenreiches Ausstellungshaus. Die „NaturparkWelten“ laden Besucher auf fünf Etagen zum Erforschen des Waldbahnbaus, zum Nachspüren der touristischen Anfänge in der Arberregion samt Erfolgsgeschichte des Skilaufs, zum Entdecken der geheimen Welt der Fledermäuse und zum Durchforsten der National- und Naturparke Bayerischer Wald und Šumava ein.

Wanderung von Bayerisch Eisenstein zum Großen Falkenstein im Tourenplaner

Grenzüberschreitende Wanderungen von Bayern nach Böhmen und zurück

Wussten Sie, dass man auf dem Goldsteig ganz einfach nach Böhmen wandern kann? An 13 Grenzübergängen ist der Wechsel auf den tschechischen Bruderweg, die Zlatá Stezka, ganz einfach möglich.

Verbindungs- und Zuwege zum tschechischen Goldsteig

NaturparkWelten

Bayerisch Eisenstein

Die NaturparkWelten im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein mit fünf verschiedenen Ausstellungsebenen, stellen die Vielfalt im bayerisch-böhmischen Grenzraum interaktiv, eindrucksvoll und spannend dar.

Dreifaltigkeitskirche Kappl

Waldsassen

Drei Kilometer von Waldsassen entfernt finden Sie die Dreifaltigkeitskirche Kappl, einen bedeutenden barocken Rundbau und eines der Wahrzeichen des Stiftlandes.

Aussichtsplattform Gipfelsteig

Rimbach

Herrliche Fernblicke von der Aussichtsplattform auf dem denkmalgeschützten Hauptturm am Hoch­plateau des Hohenbogen erleben.

Grenzenlos wandern am Goldsteig bei Waldmünchen - hier der Grenzübergang am Dreiwappenfelsen
Grenzenlos wandern am Goldsteig bei Waldmünchen - hier der Grenzübergang am Dreiwappenfelsen. © Woidlife Photography
Goldsteig-Wanderer am Grenzlandturm in Bärnau im Oberpfälzer Wald.
Goldsteig-Wanderer am Grenzlandturm in Bärnau im Oberpfälzer Wald. . © Woidlife Photography
Grenzenlos wandern am Goldsteig im Bayerischen Wald- hier am Grenzübergang bei Bischofsreut.
Grenzenlos wandern am Goldsteig im Bayerischen Wald- hier am Grenzübergang bei Bischofsreut. . © Woidlife Photography
Goldsteig-Wanderer an der bayerisch-böhmischen Grenze bei Bischofsreut im Bayerischen Wald
Goldsteig-Wanderer an der bayerisch-böhmischen Grenze bei Bischofsreut im Bayerischen Wald. © Woidlife Photography
Im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt am Goldsteig ist der grenzenlose Ausblick über den Bayerischen Wald bis in den Böhmerwald
Im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt am Goldsteig ist der grenzenlose Ausblick über den Bayerischen Wald bis in den Böhmerwald. © Woidlife Photography