Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Dreiländereck-Runde

2-Tages-Tour grenzüberschreitend: Böhmerwald und Alpen, Nationalpark Šumava und ein Gletschersee - in zwei Tagen und auf rund 41 Kilometern führt die grenzübergreifende Dreiländereck-Runde von Haidmühle im Bayerischen Wald nach Tschechien und entlang des Dreisesselmassivs wieder zurück. Nebenbei wandelt man auch auf den Spuren des Schriftstellers Adalbert Stifter, dessen Heimat der Böhmerwald war.

Grenzüberschreitende Zwei-Tages-Tour "Dreiländereck-Runde" Haidmühle - Jelení- Dreisessel - Haidmühle

1. Etappe:

Von Haidmühle führt der Weg in das Nationalpark Šumava. Nach der Ortschaft Stožec empfiehlt sich ein kurzer Halt an der Tusset Kapelle unterhalb des Stožecká Felsens mit seiner Heilwasserquelle.

Die Rundtour führt dann über Cerný Kríž durch den Urwald mit seinen majestätischen Baumriesen zum Etappenziel Jelení.

Die 2. Etappe belohnt die Wanderer schon nach kurzer Zeit mit dem ersten Highlight:

Nicht nur der Plöckensteinsee mit seiner 260 Meter steil vom Wasser aufsteigenden Felswand zieht einen in seinen Bann, auch das Adalbert-Stifter-Denkmal, ein fast 15 Meter hoher Obelisk, würden Wanderer in dieser traumhaften Naturkulisse wohl kaum erwarten.

Entlang des Dreisesselmassivs bietet sich dank der traumhaften Aussicht ein beeindruckender Ausblick auf das gewaltige Totholzgebiet des Böhmerwaldes und die Alpenkette im Süden.

Weiter dem Goldsteig folgend, vorbei an der Kreuzbachklause und seinen Wasserfällen, erreicht man am zweiten Tag wieder den Ausgangspunkt in Haidmühle.

Tipp: Die Dreiländereck-Runde setzt sich aus den Zuwegen CZ 10a und CZ 10b sowie der deutschen Haupttrasse (ein Stück der Etappe N 21) zusammen. Umfangreiche Service-Informationen zu den Abschnitten wie Einkehrmöglichkeiten und Gastgeber bietet der Goldsteig-Tourenplaner

Die Dreiländereck-Runde im Tourenplaner

Informationen zur Rundwanderung Dreiländereck:

  • Ausgangspunkt/Ziel: Haidmühle
  • Höhenmeter: 950 m
  • Dauer & Länge: 2 Tage, 41,7 km
  • Sehenswert/Wissenswert: Biosphärenreservat Šumava, Cerný Kríž, Plöckensteinsee, Steinernes Meer, Dreisesselberg
  • Kontakt: Tourist-Information Haidmühle, Dreisesselstraße 12, 94145 Haidmühle, Tel. +49 8556 19433, haidmuehle@t-online.de, www.haidmuehle.de

Die Highlights auf der Dreiländereck-Runde

Dreisessel-Massiv mit bizarren Granitfelsen

Neureichenau

Das Dreisesselmassiv, das sich auf bayerischer Seite in einer Länge von ca. 6 km hinzieht, ist zweifellos der Höhepunkt des Unteren Bayerischen Waldes. Der ganze Gebirgskamm ist mit Hochwald bedeckt.

Plöckensteinsee

Neureichenau

Der Plesne jezero (deutsch: Plöckensteinsee oder Plöckensteiner See), ist ein Karsee (Gletschersee). Er liegt in der Gemeinde Nova Pec (deutsch: Neuofen) unterhalb des Plöckenstein (1.378 m) im Böhmerwald.

Fünf Naturparke und zwei Nationalparke

Fünf Naturparke und zwei Nationalparke

Der Goldsteig führt seine Wanderer durch fünf Naturparke und zwei Nationalparke. Er durchquert das größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas, dieses erstreckt sich vom Oberpfälzer Wald und Böhmischen Wald über den Bayerischen Wald und den Šumava.

Haidmühle

Erste Modellgemeinde am Grünen Band Europas. Haidmühle - ein industriefreier Standort. Die Erholungsorte Haidmühle - Bischofsreut - Frauenberg, auf einer Höhenlage zwischen 830 m und 1100 m direkt an der Grenze im Dreiländereck Bayern - Böhmen - Österreich gelegen, ist eine der jüngsten Siedlungen.

Tourist-Information Haidmühle

Haidmühle

Mit eBike-Verleih- und Ladestation im Rathaus in Haidmühle.