Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Nationalpark Bayerischer Wald Runde

Bahn & Wandern, Tour 2: Wanderung in zwei Etappen am Goldsteig: Bayerisch Eisenstein - Großer Falkenstein - Ludwigsthal

Am Goldsteig durch einzigartige Landschaften wandern
Am Goldsteig durch einzigartige Landschaften wandern . © Fotograf: Michael Körner

Auf einen Blick:

  • Gesamtlänge: 30 km, Höhenmeter: 1018 hm
  • Höchster Punkt: 1307 m, Tiefster Punkt: 601 m
  • Charakter: Anspruchsvoll

Etappen:

  • 1. Tag: Bayerisch Eisenstein– Großer Falkenstein (13 km)
  • 2. Tag: Großer Falkenstein – Bayerisch Eisenstein über Ludwigsthal (17 km) oder über Gunthersteig nach Zwiesel

Highlights der Tour:

  • Urwalderlebnisweg Hans Watzlik-Hain
  • Ruckowitzschachten
  • Großer Falkenstein
  • Nationalparkzentrum mit "Haus zur Wildnis"

Tourbeschreibung:

Die Tour durch den Nationalpark Bayerischer Wald und über den Großen Falkenstein eignet sich hervorragend für den abenteuerfreudigen Wanderer.
Beginnend im Wanderpark in Bayerisch Eisenstein, erreicht man die idyllisch gelegene Trifterklause Schwellhäusl.
Der Weg führt weiter vorbei am wilden Urwald Hans-Watzlik-Hain, mit seinen Baumriesen. Über den Ruckowitzschachten geht es auf den Großen Falkenstein. Für den Anstieg entlohnt eine fabelhafte Aussicht auf das Grüne Dach Europas. Bergab folgt man der Nationalparkmarkierung Esche.

Nicht entgehen lassen sollte man sich das Nationalparkzentrum Falkenstein, nahe dem Waldbahn-Haltepunkt Ludwigsthal.

Abschließend wandert man am Fluss Regen entlang des Böhmwegs, ab Seebachschleife zurück zum Ausgangspunkt. Alternativ kann über den Gunthersteig/Goldsteig bis in die Glasstadt Zwiesel weitergewandert werden, mit Anschluss zur Waldbahn.

Weitere Infos:

Mögliche Zugverbindungen:
Anreise & Abreise: Bayerisch Eisenstein oder Zwiesel per Zug. Alle Infos zu den passenden Zugverbindungen auf www.bayern-fahrplan.de

Unser Tipp: Bestellt Euch den kostenlosen Flyer "Bahn & Wandern", darin findet ihr sechs ausgewählte Wanderungen am Goldsteig, die mit der Bahn gut zu bewältigen sind. Kostenlos bestellen auf www.ostbayern-tourismus.de

Die Highlights der Tour

Urwalderlebnisweg Hans-Watzlik-Hain

Naturdenkmal

Lindberg

Dieser 38 ha große urwaldartige Waldbestand im Hans-Watzlik-Hain mit seinen imposanten Baumriesen westlich der Ortschaft Zwieslerwaldhaus in der Nationalparkgemeinde Lindberg, kann auf dem Weg zum Schwellhäusl durchquert werden.

Ruckowitzschachten

Naturdenkmal

Lindberg

Der Ruckowitzschachten, früher auch Langschachten genannt, ist der älteste Schachten. Die Weidefläche befindet sich bei der Ortschaft Zwieslerwaldhaus im Nationalpark Bayerischer Wald.

Großer Falkenstein

Berg

Auf den Hausberg der Gemeinde Lindberg im Nationalpark Bayerischer Wald, den Großen Falkenstein (1.315 m), führen zahlreiche Wanderwege und Bergsteige.

Besucherzentrum Haus zur Wildnis

Nationalpark

Lindberg

Das Haus zur Wildnis im Nationalparkzentrum Falkenstein bei Ludwigsthal im Nationalpark Bayerischer Wald, wurde am 4. August 2006 eröffnet.

Bestellt Euch den kostenlosen Flyer "Bahn & Wandern", darin findet ihr sechs ausgewählte Wanderungen am Goldsteig, die mit der Bahn gut zu bewältigen sind.