Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
Zur Merkliste hinzufügen

Langlaufen am Goldsteig

Wo kann man am Goldsteig langlaufen? Wir verraten Ihnen unsere Loipentipps.

Goldsteig meets Langlauf

Im Frühling, Sommer und Herbst ist der Goldsteig perfekt zum Wandern. Im Winter hüllen sich die Wege jedoch in ein weißes Schneekleid und damit beginnt die perfekte Zeit zum Langlaufen. Wo das am Goldsteig möglich ist, verraten wir Ihnen hier. Die Länge bezieht sich immer auf das gesamte Loipennetz.

Steinwaldloipe - Etappe N1

  • Länge: 50 km
  • Einstieg: mehrere Einstiegsstellen z.B. Pfaben oder Marktredwitzer Haus.
  • Ausstattung: Einkehrmöglichkeit beim historischen Waldhaus

Der Steinwald gleicht im Winter einer wahren Märchenwelt. Auf Langlaufskiern können Sie sich auf der Steinwaldloipe selbst davon überzeugen. Zweckgemeinschaft Steinwaldloipe, Fuchsmühl,Tel. 09634 92090, Service-Tel. 0180 5783469, www.steinwald-urlaub.de

Tirschenreuth Höfen und Vizinalbahn-Radweg,  Etappe N1

Länge: 13 km

  • Einstieg: Einstieg am Stiftland-Gymnasium / Stiftlandring, Wanderparkplatz Waldnaabaue in der Kornbühlstraße
  • Ausstattung: Parkmöglichkeit, Sanitäranlagen

In der kalten Jahreszeit eignet sich der beliebte Vizinalbahnradweg perfekt zum Langlaufen. Skiclub Tirschenreuth, Sportwart Ski-Nordisch David Malzer, Tel. 0171 2843851, www.skiclub-tir.de  

Langlauf auf dem Bahndamm, Etappe S12

  • Länge: 30kmEinstieg: mehrere Einstiegspunkte
  • Ausstattung: Parkplätze

Die verschiedenen Loipen bei Falkenstein führen Sie mitten durch die winterliche Landschaft des Bayerischen Waldes. Tourismusbüro Falkenstein, Tel. 09462 942220, tourist@markt-falkenstein.de

Langlaufzentrum Bayer Häusl, Etappe N15

  • Länge:28 km
  • Einstieg: Langlaufzentrum
  • Ausstattung: Parkplatz

Hier werden Ihnen fantastische Ausblicke auf den Ort und den Großen Arber geboten. Touristinformation Bayerisch Eisenstein, Tel. 09925 9019001, www.bayerisch-eisenstein.de 

Dreikönigsloipe, Etappe N19

  • Länge: 20 km
  • Einstieg: P & R Dreikönigsloipe in Mauth
  • Ausstattung: kostenpflichtiger Parkplatz, sanitäre Anlagen, Einkehrmöglichkeiten

Landschaftliche Genießer kommen auf der „Königin“ unter den Loipen -der Dreikönigsloipe -voll auf ihre Kosten. Touristinfo Mauth, Tel. 08557 7919001, mauth-finsterau@ferienregion-nationalpark.de, www.ferienregion-nationalpark.de , www.3könig.info

Ski-und Langlaufzentrum Silberhütte, Alternativroute Nr. 1 / Nurtschweg

  • Länge: 50 km
  • Einstieg: Ski-und Langlaufzentrum Silberhütte
  • Ausstattung: Einkehrmöglichkeit in der Goldbachhütte, Verleih, Umkleiden, Kiosk, WC

Eine Besonderheit ist die moderneLaser-Biathlonanlage, die sich für alle Altersgruppen eignet. Hier haben sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene ihren Spaß. Skilanglaufzentrum Silberhütte e.V., Tel. 09635 1344, www.slz-silberhuette.org

Langlaufzentrum -Schönsee, Alternativroute Nr. 1 / Nurtschweg

  • Länge: 15 km
  • Einstieg: Schönseer Ortsteil Schwand
  • Ausstattung: Servicestation, WC, Parkplatz

Die Schönseer Loipen ziehen sich über die Höhen des reizvollen Oberpfälzer Waldes. Leichte Abschnitte für die Freizeitsportler und Skiwanderer wechseln sich ab mit Strecken für ambitionierte Diagonalläufer und Skater. Wintersportverein Schönsee u. Umgebung e.V., Tel. 09674 913068, www.wsvschoensee.de

Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben, Alternativroute Nr. 13

  • Länge: 14 km
  • Einstieg:  Langlaufzentrum
  • Ausstattung: WC, Schließfächer, Wärme-und Wachsraum, Bushaltestelle direktam Langlauf-Zentrum

Das Langlaufzentrum Lohberg-Scheiben liegt nur 5 Autominuten vom Großen Arber entfernt. Mit seinerHöhenlage von 1.050 bis 1.200 m gilt es als relativ schneesicher. Tourist-Info Lohberg, Tel. 09943 941313, tourist@lohberg.de , www.lamer-winkel.bayern , www.langlaufzentrum-scheiben.de

Arracher Loipen, Zuweg Nr. 15

  • Länge: 42,5 km
  • Einstieg: mehrere Einstiegspunkte
  • Ausstattung: WC, Einkehrmöglichkeiten beim Berggasthof Eck, der Chamer Hütte, Berghütte Schareben

Mehrere Loipen erwarten Sie in diesen weitgehend schneesicheren Höhen des Bayerischen Waldes. Ein besonderes Schmankerl dabei sind die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten. Tourist-Info Arrach, Tel. 09943 1035 oder 09943 8300, www.lamer-winkel.bayern 

Loipe „Am Panoramabad“, Zuweg Nr. 16

  • Länge: 12 km
  • Einstieg: Gemeindezentrum
  • Austattung: Einkehrmöglichkeiten im Panoramabad Cafè und Gasthaus d’Wiad in Thalersdorf

Tourist-Info Arnbruck, 09945 941016, zellertal-online.de

Aktivzentrum Bretterschachten, Zuweg Nr. 18

  • Länge: 114 km
  • Einstieg:Aktivzentrum
  • Ausstattung: direkte Busverbindung, Umkleiden, Wachsraum, Kiosk

Im Langlaufzentrum Bretterschachten kann der Bayerische Wald im Winter gut und gerne mit Skandinavien verglichen werden. Nicht nur die Schneesicherheit, auch die Anzahl an langen Strecken und traumhaften Ausblicken über den Bayerwald begeistern Profis wie Einsteiger. Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH, Tel. 09924 778135, info@bodenmais.de , www.bodenmais.de

Höhenloipe Waldhäuser, Zuweg Nr. 19

  • Länge: 9 km
  • Einstieg: Feuerwehrhaus Waldhäuser
  • Ausstattung: Parkplatz „Ausblick“ (oberhalb Waldhäuser),Einkehrmöglichkeiten

Die Höhenloipe zählt zu einer der landschaftlich schönsten und schneesichersten Loipen im gesamten Bayerischen Wald. Bei über 1000 m Höhe haben Sie im idyllischen Bergdorf eine wundervolle Aussicht auf die Bayerwaldberge.Tourismusbüro Neuschönau, Tel. 08558 960328, info@neuschoenau.de , www.neuschoenau.de

Reschbach Rundkurs, Alternativroute Nr. 19

  • Länge: 9 km
  • Einstieg: Schönbrumm am Lusen, Sportplatz
  • Ausstattung: Einkehrmöglichkeiten in Hohenau

Es erwartet Sie ein sehr reizvolles, waldfreies Gelände, welches für Anfänger und Ungeübte bestens geeignet ist. Touristinfo Hohenau, Tel. 08558 7389021, hohenau@ferienregion-nationalpark.de , www.ferienregion-nationlapark.de

Langlaufzentrum Klingenbrunn-Spiegelau, Alternativroute Nr. 19

  • Länge: 30 km
  • Einstieg: Wander-und Loipenzentrum Klingenbrunn, Fatimaweg 14
  • Ausstattung: Wärme-und Umkleideraum, Toiletten

Zusätzlich zu dem normalen Loipennetz steht hier auch eine Nachtloipe mit Flutlicht von Montag bis Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr zur Verfügung. Touristinformation Spiegelau, Tel. 08553 8919136, www.spiegelau.de 

Langlaufzentrum Zwiesel, Alternativroute Nr. 19

  • Länge: 28,5 km
  • Einstieg: Röckkellerstraße

Für alle Freunde des nordischen Skisports bieten die Loipen eine Bilderbuchlandschaft mit tiefverschneiten Winterwäldern in der Sie die Stille und Schönheit der Natur genießen können. Die Loipen sind für alle Arten Langläufer geeignet. Touristinfo Zwiesel, Tel. 09922 7099011, www.zwiesel.de

Langlaufzentrum Freyung-Kreuzberg, Zuweg Nr. 33A

  • Länge: 34,5 km
  • Einstieg:Langlaufzentrum
  • Ausstattung: kostenloser Parkplatz, Toiletten

Es erwarten Sie Loipen jeder Schwierigkeitsstufe. Von den abwechslungsreichen Loipen des Zentrums hat man einen wunderbaren Blick über die herrliche Landschaft des Nationalparks Bayerischer Wald. Verschiedene Längen und Schwierigkeitsstufen ermöglichen es sowohl dem sportlichen Läufer als auch dem Skiwanderer die passende Loipe zu finden.Tourist-Information Freyung, Tel. 08551 588150, www.freyung.de

Skiwanderzentrum Zwieslerwaldhaus, Böhmweg

  • Länge: 35 km
  • Einstieg: Zwieslerwaldhaus

Hier fühlen sich sowohl Anfänger als auch Rennläufer wohl. Die grenzüberschreitende Loipe durch das Ferdinandsthal eröffnet Ihnen weitere 70 km Loipen im tschechischen Nationalpark Sumava. Touristinfo Lindberg, Tel. 09922-7099021, www.ferienregion-nationalpark.de/urlaubsthemen/auszeit/langlauf oder www.skiwanderzentrum.de

Loipenmanager Bayerischen Wald: Langlauf-Informationen in Echtzeit verfügbar

Langlaufen wird immer beliebter, andererseits ändern sich die Schneeverhältnisse und Loipenzustände sehr schnell, sodass man derzeit im Bayerischen Wald an einem System arbeitet, das Informationen über die Loipenzustände in Echtzeit widergibt.

Die neue Loipen-App für den Bayerischen Wald ermöglicht es, dass die Informationen manuell eingetragen, aber auch bereits überdas Loipenspurgerät aufgenommen werden können und somit ohne Zeitverlust präzise zur Verfügung stehen. Es werden vier Loipenzustände angegeben: top, mittel, schlecht, geschlossen. Wird die Information über das Loipenspurgerät aufgenommen, wird die Loipe als „frisch gespurt“ angezeigt.

Die Informationen findet man im sogenannten Loipenmanager auf den örtlichen Internetseiten, auf www.bayerischer-wald.de, aber auch auf vielen weiteren Informationskanälen, wie www.bergfex.de . Man arbeitet mit Hochdruck daran, alle Daten schnell einzupflegen. Das sind immerhin 261 Loipen und 1643 Loipenkilometer. Damit ist der Bayerische Wald die größte Langlaufregion Deutschlands.

Aktuelle Loipeninformationen: www.bayerischer-wald.de.

Es gibt aber auch eine Broschüre zum Langlaufen im Bayerischen Wald, die kostenlos beim Tourismusverband Ostbayern e.V. erhältlich ist: www.ostbayern-tourismus.de, Tel. 0941 585390